Das A und O der Gebäudesanierung - Energieberatung informiert zu technischen und finanziellen Fragen

|   Stadthaus

Lippstadt. Wer ein älteres Gebäude sanieren möchte, muss sich zunächst einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten verschaffen und zahlreiche technische und finanzielle Fragen klären. In der Energieberatung am Montag, 3. Juni 2019, beleuchtet Dr. Johannes Spruth als freier und unabhängiger Energieberater das Thema neutral und gibt wertvolle Hinweise. Die Vortragsveranstaltung zum Thema „Das A und O der Gebäudesanierung“ findet um 18.00 Uhr im Sitzungssaal E. 08 des Stadthauses statt.

 

Wer Energiekosten sparen will und deshalb über die Modernisierung seines Hauses nachdenkt, kann nach eingehender Untersuchung auf jede Menge Einsparpotenzial stoßen: Wände, Fenster, Türen, Dach, Heizungs- und Warmwassertechnik könnten auf den neusten Stand gebracht und damit der Verbrauch von Öl, Gas oder Strom eingedämmt werden. Aber welche Maßnahmen sind wirklich sinnvoll und in welcher Reihenfolge sollten Modernisierungen angegangen werden? Besonders wichtig: Muss es immer gleich die vollständige Sanierung des Hauses sein oder können nicht auch kleine Maßnahmen zum Energiesparen beitragen?

 

Über die energietechnische Beratung hinaus wird ein Vertreter eines Lipppstädter Kreditinstituts zur Finanzierung von Einzelmaßnahmen und Komplettsanierungen beraten. Sowohl für umfangreiche Sanierungen als auch für Einzelmaßnahmen bieten die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und die NRW-Bank zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse an.

 

Weitere Infos zur kostenlosen und neutralen Vortragsreihe der städtischen Energieberatung gibt es bei der städtischen Umweltberatung unter www.lippstadt.de/energieberatung und  unter Telefonnummer 02941/ 980-600.

Mit der städtischen Energieberatung bietet die Stadt Lippstadt ein neutrales Informationsforum für alle Fragestellungen zum energiesparenden Bauen und Sanieren.