KinderUni Lippstadt zu Gast im KFE – Kompetenzzentrum Fahrzeug Elektronik

|   Topthemen

Welche Tests müssen Autos bestehen, bevor sie auf die Straße dürfen? – Antworten auf diese Frage erhielten die „Studierenden“ der KinderUni Lippstadt bei ihrer „Vorlesung“ im KFE. Tobias Möller, Leiter Vertrieb und Marketing, war begeistert vom Interesse der Schüler an den verschiedenen Testeinrichtungen des KFE. „Die Schüler stellen ganz andere Fragen als die Gäste, die wir sonst hier zu Besuch haben, das war wirklich spannend“, war sein Fazit. Beispielsweise wurde den jungen Gästen im Klimarollenprüfstand gezeigt, wie sich extreme Plus- oder Minusgrade oder eine Geschwindigkeit von 80 km/h anfühlen, um zu zeigen, welche Belastungen auf das Auto und die Teile einwirken. Da tauchte dann bei einem Schüler die Frage auf, warum dann die Außenspiegel nicht abfielen.

Auch alle anderen Prüfstände wie das EMV Labor (Hochvolt), das HALT/HASS Labor (hier werden Schwachstellen im Gerätedesign innerhalb kürzester Zeit aufgedeckt und einzelne oder alle gefertigten Teile einem kurzen, intensiven Test mit Temperaturwechseln und Vibration unterworfen) und das Batterielabor (Foto) wurden den Schülern gezeigt und die Tests erklärt.

Auch im kommenden Semester wird es für interessierte Schülerinnen und Schüler wieder einen Termin zum Besuch des KFE geben. Es ist der 03.03.2017, 16:00 Uhr, die Anmeldung läuft über die VHS-Lippstadt unter dem Stichpunkt „Besondere Angebote – KinderUni Lippstadt“

Laborbesichtigung
Tobias Möller erklärt den Schülern das „KFe – Lab“, ein Labor, in dem die industrielle Forschung an diversen Batterietechnologien vorangetrieben wird.
In der "Werkstatt" des KFE