Wettbewerb der Gründer- und Innovationszentren - TIGER OWL prämieren innovative Unternehmen / Interakteam, Jobware und WinValue werden "Ausgezeichnet!"

|   Topthemen

Sie sind dynamisch, bieten außergewöhnliche Leistungen und sind oftmals über die Maßen erfolgreich: Innovative Unternehmen und Existenzgründer aus den ostwestfälisch-lippischen Technologie- und Innovationszentren. Um ihnen eine Bühne zur Präsentation ihrer Ideen und Produkte zu bieten, haben die Gründer- und Innovationszentren der Region den TIGER- Wettbewerb  »AUSGEZEICHNET!« ins Leben gerufen.
"Unser gemeinsamer Wettbewerb prämiert die pfiffigsten und überzeugendsten Unternehmen, die aktuell in den Zentren und Parks ansässig sind oder hier ihre weitere Expansion gestartet haben", erläutert  Dr. Ulrich Dornau, Geschäftsführer des Technologie- und Entwicklungszentrums CARTEC in Lippstadt. TIGER OWL steht für die sechs Technologie-, Innovations- und Gründer-Zentren in Bielefeld, Detmold, Espelkamp, Lippstadt, Paderborn und Werl.
"Ausgezeichnet" wurden nun die Unternehmen Jobware Online-Service GmbH aus Paderborn mit ihrem Beitrag "Zeitung im Zug", WinValue GmbH aus Lippstadt mit der Entwicklung eines "Internetportals zur Fahrzeugbewertung" sowie Interakteam GmbH aus Detmold, die "Kletter- und Teamparks" an verschiedenen Standorten der Region betreiben. Aus fast 300 teilnahmeberechtigten Unternehmen setzten sich diese drei in den Kategorien "Pfiffige Produkte" und "Ausgeprägte Kundenorientierung" durch.


Eine Jury aus renommierten Experten wie Frank van Koten von der Grothus & van Koten Mittelstandsmarketing KG, Joachim Schmid von der B3S Managementsberatungs GmbH & Co. KG, Dr. Steffen Rietz vom VDI OWL sowie Uwe Lück von der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, bewertete die eingegangenen Präsentationen und prämierte die drei Gewinner mit jeweils 700 Euro. Die Preisverleihung fand jetzt im Rahmen der MEiM-Messe "Mehr Erfolg im Mittelstand!" in Paderborn statt.
Zum Netzwerk TIGER (Technologie-Innovation-Gründer-Entwicklung-Region) OWL haben sich die ostwestfälisch-lippischen Technologie- und Gründerzentren zusammengeschlossen: Das TechnologieZentrum Bielefeld, das GILDE-Zentrum Detmold, das Gründer- und Anwendungszentrum GAZ Espelkamp, das CARTEC Lippstadt, das KonWerl in Werl sowie der TechnologieParkPaderborn.

Ziel der Initiative ist es, als Partner der Wirtschaft und der Wissenschaft aufzutreten und diese durch Kooperationen und Netzwerke, insbesondere durch gemeinsame Verbundprojekte, zu unterstützen. Darüber hinaus betrachtet sich die Initiative als Interessenvertretung der Technologie- und Gründerzentren in OWL.

Mit dem TIGER-Netzwerk wird deutlich, dass sich die Technologie- und Gründerzentren der Region nicht als Wettbewerber betrachten, sondern vielmehr Chancen erkennen, durch die Bündelung der jeweiligen Kräfte zu besseren Entwicklungsmöglichkeiten des Standorts OWL beizutragen. So wurden in den zurückliegenden
Jahren in den Technologie- und Gründerzentren tausende Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen.
www.tiger-owl.de

Lippstädter Existenzgründer WinValue GmbH gewinnt Wettbewerb "Ausgezeichnet" der Technologiezentren der Region
v.l.: Alexander und Johann Kiefel (WinValue GmbH), Dirk Engelmann-Homölle (GAZ Technik Espelkamp), Dr. Ulrich Rust (Jobware Online-Service), Joachim M. Schmid (B3S Management-Beratungsgesellschaft), Rolf Merchel (GILDE-Zentrum), Frank van Koten (MEiM GmbH), Guido Röcken (Interakteam GmbH), Dr. Ulrich Dornau (CARTEC), Prof. Dr. Volker Schöppner (VDI), Jürgen Geisler (TechnologieParkPaderborn), Uwe Lück (IHK Ostwestfalen zu Bielefeld), Kerstin Heß (Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld) und Christiane Schulze (Technologiezentrum Bielefeld)