Wohlfühlatmosphäre für die dunkle Jahreszeit - ISG erweitert Winterbeleuchtung in der westlichen Altstadt

|   Topthemen

Nach einem ersten Abschnitt im vergangenen Herbst hat die Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) Westliche Altstadt die Umsetzung ihres Winterbeleuchtungskonzeptes jetzt im nächsten Teilstück fortgesetzt. Im mittleren Bereich der Cappelstraße zwischen Fleischhauer- und Spielplatzstraße wurden weitere Bäume mit jeweils 60 LED-Leuchten umfassenden Lichterketten bestückt.

Die Entscheidung für die LED-Technik bringt zwar höhere Investitionskosten, aufgrund des geringeren Stromverbrauchs und einer längeren Lebensdauer als bei herkömmlichen Glühbirnen aber auch deutlich niedrigere Folgekosten mit sich. „Hohe Kosten hat in diesem Teilabschnitt allerdings die fehlende Oberleitung verursacht“, so Ulrich Cramer. Der ISG-Vorsitzende betont gleichwohl die Vorzüge des Winterbeleuchtungskonzeptes für die westliche Altstadt. Insbesondere der Umstand, dass es sich dabei um eine dauerhafte, feste Installation handelt, die nicht in jedem Winter auf- und wieder abgebaut werden muss, ist aus Cramers Sicht ein Vorteil gegenüber anderen, zuvor diskutierten Lösungen. „Einerseits müssen diese Arbeiten nicht jährlich finanziert werden und zum anderen ist eine Verwendung der Beleuchtung bei Bedarf auch in den späteren Abendstunden anderer Jahreszeiten möglich“, betont Cramer.

Eine Fortführung im Bereich der südlichen Cappelstraße und in den Querstraßen des ISG-Gebiets ist für die nächsten Jahre geplant. Dafür ist der Verein aber auf weitere private Zuwendungen der Immobilieneigentümer, Gewerbetreibenden oder anderer Sponsoren angewiesen. Cramer dankt in diesem Zusammenhang allen, die das Projekt Winterbeleuchtung in diesem und im letzten Jahr durch Spenden unterstützt und die jetzige Erweiterung möglich gemacht haben. „Sie tragen damit wesentlich dazu bei, in der dunklen Jahreszeit eine Wohlfühlatmosphäre in der westlichen Altstadt zu schaffen.“ Natürlich werden von der ISG für die Winterbeleuchtung auch gerne Spenden weiterer Lippstädter Bürger entgegengenommen. Interessenten sollten sich dazu direkt mit der ISG in Verbindung setzen (Tel. 02941/270121).

Winterbeleuchtung