Stadtführer freuen sich wieder über Gästezuwachs

|   Topthemen

Gemeinsam mit den Gästeführern kann Lippstadt Marketing auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück blicken: Insgesamt haben 7.720 Teilnehmer an 464 Stadtführungen, Besichtigungen und Radtouren teilgenommen. Damit konnte ein stolzes Plus von rund 9 % bei der Teilnehmerzahl  verzeichnet werden.

Dabei konnte aus einem vielfältigen Angebot an Stadtführungen ausgewählt werden. 2018 wurden 26 unterschiedliche Stadtführungen durchgeführt – von dem Klassiker „Historische Stadtführung“, über spezielle Themenführungen bis hin zu Kinderführungen für die Kleinsten.
Die Historische Stadtführung war einmal mehr die Beliebteste. Die Kneipenführung war unter den speziellen Themenführungen die Erfolgreichste. Ihr folgen der nächtliche Spaziergang entlang der Lippstädter Lichtpromenade und die Führung mit der Ackerbürgerin. Auch die Besichtigungen des historischen Wasserturms mit seinem fest installierten Lichtkunstobjekt des Berliner Künstlers Jan-Peter E.R. Sonntag waren sehr beliebt.

Über diese gute Jahresbilanz haben sich die Stadtführer auch im Rahmen ihres diesjährigen Neujahrstreffens gefreut.

Schon 2018 wurde das Angebot an Stadtführungen um die "Markt-Nasch Tour" erfolgreich erweitert.Das besondere Verhältnis zwischen den Lippstädter Wochenmarkt-Fans und den regionalen Anbietern wurde von der KWL in Zusammenarbeit mit der Stadtführerin Angelika Bolz in dieser Themenführung aufgegriffen. Die  Markt-Nasch Tour bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, den Wochenmarkt und seine Produkte „häppchenweise“ kennenzulernen. Auch im Jahr 2019 wird die beliebte Tour über den Wochenmarkt wieder stattfinden. Informationen zu den neuen Terminen liefert die druckfrische Karte.
Gemeinsam mit der KWL erhoffen sich die Stadtführer ein ebenso erfolgreiches Jahr 2019.

Stadtfuehrer Neujahrsessen 2018
v.l.: Manula Gamann, Jürgen Leimeier, Wiltraud Lauer, Dr. Wolfgang Suchanek , Ingeborg Bexte, Ulrich Bökenkamp, Marlene Schlömer, Diethard Boneberger, Hans Christoph Fennenkötter und Josef Mackenberg