Suchen - Finden - Bauen - Bei LEGO-Projekt des Jugend- und Familienbüros entsteht eine ganze Stadt

|   Topthemen

Lippstadt. Suchen – Finden – Bauen! So lautete das Motto des LEGO-Projektes des städtischen Jugend– und Familienbüros. Immer montags stand in den vergangenen fünf Wochen eine riesige LEGO-Werkstatt für die 20 teilnehmenden Kinder im Mittelpunkt.

 

Nicht nur Phantasie, sondern auch Teamgeist war wichtig, als es von Anfang an darum ging, eine abwechslungsreiche Legolandschaft zu entwerfen. Gebaut wurden unter anderem ein Fußballstadion, ein Zirkus, eine Eisenbahn, ein Hafen und sogar ein Gefängnis. Über 500 LEGO-Figuren bevölkerten dabei die Straßen der Stadt. Zum Abschluss des Projektes wurden die Familien der teilnehmenden Kinder eingeladen, um die Ergebnisse der letzten Wochen zu bestaunen.

 

Neben der Arbeit an der LEGO-Welt konnten kleine Lego- Filme produziert werden, in denen mit Hilfe des Computers die Männchen animiert, also zum Leben erweckt wurden. Am Ende stand natürlich noch eine Siegerehrung an, nachdem zuvor die fünf besten Baumeister in einem Schnellbauwettbewerb ein Lego-Polizeiauto im Kampf gegen die Stoppuhr zusammensetzen mussten.

Die Überreichung der Baumeister–Urkunden und viele Fotos zur Erinnerung bildeten den Abschluss, bevor die LEGO-Welt das unabwendbare Schicksal ereilte und sie wieder in den Kartons und Sortierkästen des Jugend- und Familienbüros verschwand.

 

Über 500 LEGO-Figuren bevölkerten die Straßen der Stadt, die innerhalb des mehrwöchigen LEGO-Projekts des Jugend- und Familienbüros entstanden war. Foto: privat