Gedenken zur Pogromnacht - Schüler gestalten Veranstaltung im Rathaussaal

|   Topthemen

Lippstadt. 2018 jährt sich die „Reichspogromnacht“ zum 80. Mal. Auch in Lippstadt sind in jener Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 Menschen verfolgt, misshandelt und verhaftet worden, weil sie Juden waren. Ihre Besitztümer wurden geplündert oder zerstört. Die Synagoge wurde in Brand gesteckt.

 

Im Gedenken an die jüdischen Opfer der Pogromnacht und im Bewusstsein der Verantwortung dafür, dass sich Derartiges niemals wiederholt, setzen sich auch in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler der Lippstädter Gymnasien in einer Gedenkveranstaltung im Rathaussaal am Freitag, 9. November 2018, um 17 Uhr in unterschiedlichen Beiträgen mit dem Geschehen auseinander.

 

Zu der Gedenkveranstaltung mit anschließendem Gang zum jüdischen Erinnerungszeichen in der Rathausstraße sind alle Bürger eingeladen.