Busbegleiter mit dem Rad unterwegs - Ehrenamtler bei bestem Wetter gemeinsam „auf Tour“

|   Topthemen

Lippstadt. Unter der Leitung von Norbert Lütkebohle machten sich die ehrenamtlichen Busbegleiter kürzlich bei noch immer hochsommerlichen Temperaturen mit dem Fahrrad nach Bad Westernkotten auf. Ebenfalls mit von der der Partie war Anita Polder vom Büro für bürgerschaftliches Engagement der Stadt Lippstadt.

 

Vom Treffpunkt am Cineplex in Lippstadt ging es für die engagierte Gruppe los. Bei kleinen Zwischenstopps an den Rixbecker Alpen und am Schloss Schwarzenraben konnten sich die Teilnehmer über gekühlte Getränke freuen. In Bökenförde schloss sich eine Führung durch die Pfarrkirche St. Dionysius an, die als "Kleiner Dom am Hellweg" bekannt ist. Hier erfuhren die Teilnehmer unter anderem, dass die romanische Pfeilerbasilika im 12. Jahrhundert erbaut und 2017 umfangreich renoviert wurde. Da die Gottesmutter Maria einem Hirten auf der Feldflur erschienen sein soll, bekam die Kirche ein Gnadenbild, das die Gläubigen bis heute verehren.

 

Die Tour führte weiter durch das „Muckenbruch“. Nach einem weiteren Zwischenstopp mit Kaffee und Kuchen bildete ein gemütliches Abendessen in Bad Westernkotten den Abschluss eines gelungenen Ausflugs der Ehrenamtler.

 

Eine gemeinsame Radtour nach Bad Westernkotten führte die ehrenamtlichen Busbegleiter aus Lippstadt auf dem Weg unter anderem zum Schloss Schwarzenraben und in die Kirche St. Dionysius in Bökenförde. Foto: privat