„Dagegen ist ein Kraut gewachsen“ Spaziergang mit der Kräuterfee rund um die Burgruine - Öffentliche Themenführung am 28. Juni

|   Topthemen

Kräuter sind in aller Munde und haben längst ihr Schattendasein abgelegt: ob in der Suppe oder im Salat, ob als Salbe bei Mückenstichen, als Tee bei Magenverstimmungen oder als Essenz bei schlecht heilenden Wunden – (Heil)-Kräuter erfreuen sich großer Beliebtheit und selbst gemachte Helferlein aus der Natur sind besonders gefragt. Aber an welchem Waldesrand findet man Gudermann, wo gedeiht Beinwell und wann ist der beste Zeitraum für das Pflücken von Brennnessel? Welcher Teil des Krautes enthält die Wirkstoffe? Ist es das Blatt, der Stängel oder gar die Wurzel?

Fragen wie diese und andere mehr beantwortet „Kräuterfee“ Tanja Joswig.

Darüber hinaus hat Tanja Joswig auch eine kleine Sammlung von selbst hergestellten Essenzen oder Ölen im Gepäck um zu demonstrieren, wie die gefundenen Kräuter verarbeitet werden können. Alles in allem also eine interaktive Erlebnisführung, bei der die „Kräuterfee“ vielleicht auch mal eine leckere Überraschung serviert.

Die Stadtführung dauert ca. 90 Minuten. Der Kostenbeitrag beträgt pro Person 7,00 Euro. Treffpunkt ist am Dienstag, dem 28. Juni 2022 um 17:00 Uhr an dem Festplatz Lippstädter Schützenverein Bellevue (Am Tannenbaum 46, 59555 Lippstadt-Lipperode). Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung in der Stadtinformation im Rathaus oder telefonisch unter 02941-58515 gebeten.

Kräuter Schafgarbe