Saatgutbibliothek startet am 21. Mai - Neues Angebot in der Thomas-Valentin-Stadtbücherei

|   Topthemen

Lippstadt. Neues Projekt in der Thomas-Valentin-Stadtbücherei in Zusammenarbeit mit dem Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt: Am Samstag, 21. Mai 2022, startet die sogenannte Saatgutbibliothek. Dann können Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner kostenlos Saatgut in der Stadtbücherei abholen und auf dem eigenen Garten oder Balkon aussähen.

 

„Wir verpacken das Saatgut in beschriftete Tüten, die dann bei uns abgeholt werden können. Mit dabei sind Samen der unterschiedlichsten Züchtungen von Tomaten, Bohnen, Erbsen und Salat und vielem mehr“, erklärt Maike Sprenger vom Team der Stadtbücherei. Für ungeduldige Gärtner haben die Mitarbeiter der Bücherei einige Kräuter vorgezogen, von denen sich kleine Setzlinge für die weitere Vermehrung oder einfach nur ein paar Stängel für das abendliche Grillen mitnehmen lassen. „Gerne können nach der erfolgreichen Ernte die neugewonnenen Samen getrocknet im Herbst in die Stadtbücherei zurückgebracht werden“, so Sprenger. Mit dem Projekt soll die Biodiversität in der Stadt gefördert und seltenes und samenfestes Saatgut bewahrt werden.

 

Alle Interessierten dürfen sich maximal drei Sorten während der Öffnungszeiten der Bücherei in der Fleischhauerstraße 2 aussuchen. Die Vorlage eines Benutzerausweises der Bücherei ist keine Voraussetzung. Lediglich die Registrierung der mitgenommenen Sorten und einer E-Mail-Adresse findet vor Ort statt. „Es besteht so auch die Möglichkeit, sich für einen Newsletter zu registrieren, der mit vielen Tipps und Tricks den Gärtnern während der Anzucht und darüber hinaus zur Seite steht“, betont Maike Sprenger.

 

In der Saatgutbibliothek der Thomas-Valentin-Stadtbücherei kann kostenloses Saatgut für den heimischen Garten oder Balkon mitgenommen werden. Die passende Literatur dazu gibt es vor Ort natürlich auch. Foto: Stadt Lippstadt