Internationaler Hansetag in Neuss - Künstler können sich bis zum 30.11.2021 für HANSEartWORKS bewerben

|   Topthemen

Lippstadt. Für die HANSEartWORKS -Ausstellung in Neuss im Rahmen des 42. Internationalen Hansetags 2022 können sich Künstler aus Lippstadt bis zum 30. November 2021 bewerben.

 

„HANSEartWORKS soll im kommenden Jahr als ein Performance-Treffen mit einer damit verbundenen Ausstellung stattfinden“, erklärt Wolfgang Streblow, Fachdienstleiter Kultur und Weiterbildung der Stadt Lippstadt. Im Rahmen der HANSEartWORKS „Performance Lounge – In the flow of time“ werden Künstlerinnen und Künstler eingeladen, ihre Stücke im Kulturforum Alte Post und im Stadtraum von Neuss aufzuführen. Auch bekommen sie parallel die Gelegenheit, eigene Werke im Kulturforum Alte Post/Städtische Galerie zu zeigen. Diese Werke sollen nach Möglichkeit einen Bezug zu den gezeigten Stücken haben oder ein Teil davon sein. „Die Teilnahme Lippstädter Künstler und Künstlerinnen wird von der Hansegesellschaft Lippstadt e. V. durch Übernahme der Reise- und Unterbringungskosten unterstützt“, so Streblow.

 

Teilnahmebedingung für die Vorauswahl in Lippstadt ist, dass der Künstler oder die Mitglieder der Künstlergruppe einen Bezug zu Lippstadt haben – durch Geburt, Arbeit oder weil sie hier ansässig sind – sowie der Nachweis einer mehrjährigen künstlerischen oder gestalterischen Praxis, z.B. durch die Vita, eine Homepage oder Kataloge.

 

Weitere Informationen zur Bewerbung finden Interessierte unter https://kultur-in-lippstadt.de/ausschreibung-hanseartworks-2022 . Die Bewerbung ist bis zum 30.11.2021 wahlweise postalisch an den Fachdienst Kultur der Stadt Lippstadt, Geiststr. 2, 59555 Lippstadt oder per E-Mail an die Adressen kultur@stadt-lippstadt.de oder andreas.moersener@lippstadt.de zu richten. Bis zum 31.12.2021 wird die Lippstädter Bewerbung dann nach Neuss gesandt.