Lothar Dreckhoff in den Ruhestand verabschiedet - Fachdienstleiter Grünflächen beendet nach 29 Jahren bei der Stadt Lippstadt seinen Dienst

|   Topthemen

Lippstadt. Gestaltung von Parks, Blühwiesen und Schulhöfen: Zahlreiche Projekte hat Lothar Dreckhoff als Leiter des Fachdienst Grünflächen bei der Stadt Lippstadt in 29 Dienstjahren umgesetzt – jetzt geht er in den Ruhestand. „Danke für Ihren jahrzehntelangen Dienst für die Stadt Lippstadt“, bedankte sich Bürgermeister Arne Moritz gemeinsam mit Fachbereichsleiter Heinrich Horstmann im Namen der Stadtverwaltung.

 

Lothar Dreckhoff, studierter Diplom-Ingenieur, nahm seinen Dienst 1992 als technischer Angestellter und Leiter des damaligen Grünflächenamtes bei der Stadt Lippstadt auf. Vorher hatte er bereits in einer anderen Kommune als Abteilungsleiter für Park- und Grünanlagen gearbeitet. Sein erstes großes Projekt bei der Stadt war die Gestaltung des Wohnparks Süd Anfang der 90er- Jahre. „Wenn ich zurückblicke, ist es wirklich spannend, was sich im Laufe der Jahre in Lippstadt alles getan hat. Das ist auch das besonders Schöne an diesem Job: Man hinterlässt etwas“, erklärt Lothar Dreckhoff.

 

Zu den zahlreichen Projekten, die im Fachdienst Grünflächen unter seiner Leitung umgesetzt wurden, gehörten unter anderem die Neugestaltung des Entrees im Grünen Winkel und zuletzt das Projekt „Grüne Infrastruktur“. Hier entstand eine neue Parkanlage an der Alten Englischen Schule (Boschstraße) - der heutige Viktoriapark - und ein Verbindungsweg zwischen Stirper Höhe und Bahntrasse. Der Alleenweg mit seinen über 100 Bäumen vernetzt die bereits vorhandenen öffentlichen Grünstrukturen wie den Theodor-Heuss-Park, die Stirper Höhe, die Alte Englische Schule und das Jahnsportgelände. Letztes Projekt im Rahmen der „Grünen Infrastruktur“ ist die Aufwertung des Theodor-Heuss-Parks.

 

„Nicht zu vergessen sind auch die vielen Ideen und Planungen zur Bewerbung um die Ausrichtung der Landesgartenschau in Lippstadt. Leider ist es dazu dann nicht gekommen. Im Laufe der Jahre konnten jedoch zahlreiche Blühwiesen, Staudenbeeten, die Bepflanzung von Kreisverkehren und nicht zuletzt die Pflanzung von sogenannten Patenbäumen umgesetzt werden“, erinnert sich Heinrich Horstmann gemeinsam mit Lothar Dreckhoff.

 

„Ohne ein gutes Team funktioniert es nicht – und das hatte ich immer“, betont Dreckhoff mit Blick auf die abgeschlossenen und noch laufenden Projekte. Auch wenn ihm seine Arbeit „richtig Spaß gemacht“ habe, freue er sich nun auf den Ruhestand. „Ganz ohne Tätigkeit wird es auf jeden Fall nicht laufen. Kurzfristig steht erst mal eine Fahrradtour an, langfristig möchte ich mich gerne ehrenamtlich engagieren“, verrät Dreckhoff seine Pläne für die Zukunft. Auch die weitere Entwicklung der Grünflächen in Lippstadt werde er natürlich im Auge behalten. „Lippstadt ist einfach richtig schön und grün – das muss man sich immer wieder bewusst machen“.

Bürgermeister Arne Moritz und Fachbereichsleiter Heinrich Horstmann verabschiedeten Lothar Dreckhoff in den Ruhestand nach 29 Jahren bei der Stadt Lippstadt. Foto: Stadt Lippstadt