Volles Programm auch wieder für das junge Publikum - Flyer JUNGES THEATER liegt vor

|   Topthemen

Lippstadt. Der umfangreiche Flyer "JUNGES THEATER" 20 / 21“ liegt vor und ist ab sofort in der Kulturinformation im Rathaus erhältlich.

 

Ab November finden die ersten Kindertheaterveranstaltungen wieder im sanierten Stadttheater statt – natürlich unter den erforderlichen Corona-Schutzmaßnahmen, die auch bei Gruppenbestellungen angewendet werden.

 

Im November heißt es „Motte will Meer“ und ab in den Mattiswald zu „Ronja Räubertochter. In die „Werkstatt der Schmetterlinge“, nach Noottingham zu „Robin Hood“ und in das Sternenzelt zu Reinhard Horn“ geht es im Dezember.

Anfang des nächsten Jahres geht es demokratisch zu bei „Ich will das, was du nicht willst“ und ganz ohne Worte werden „Elektrische Schatten“ vorgestellt“.

Im Februar besteht „Das Tapfere Schneiderlein“ Abenteuer, es gibt einen Kinderkrimi mit „Pünktchen und Anton“, die Ballettschule Miickeleit zeigt ihre Interpretation von „Giselle“ und der schwedische Lausbub „Michel aus Lönneberga“ zeigt live seine Streiche.

Der März stehen 3 sehr unterschiedliche Veranstaltungen auf dem Programm: das englischsprachige Stück „The Wave“ zeigt packend die Entstehung von Faschismus, spannende und komische Abenteuer erleben „Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe“ bevor „Die Magie des Augenblicks“ tänzerisch umgesetzt wird.

Nach den Osterferien geht es mit „Mission Laika“ in den Weltraum und „Dornröschen“ kommt als modernes Musical daher, bevor Bibi Blocksberg“ in einem zauberhaften Familienmusical alles verhext und die „Faszination der Äpfel“ musikalisch-poetisch dargestellt wird.

Das Team der Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Tel. (0 29 41) 5 85 11, Mail: post@kulturinfo-lippstadt.de, berät Sie gerne und nimmt Ihre Buchungen entgegen.

Titelseite JUNGES THEATER 2020 / 2021
 JUNGES THEATER 2020 / 2021
JUNGES THEATER 2020 / 2021