Bewegungsparcours am Jahnplatz wächst weiter - „Hängelaufbrücke“ ergänzt Angebot

|   Startseite

Lippstadt. Mit dem Gerät „Hängelaufbrücke“ steht ein weiteres Gerät zur Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten am Jahnplatz zur Verfügung. „Der Bewegungsparcours wächst immer weiter“, freut sich Klaus Böhm von der Koordinierungsstelle Sport der Stadt Lippstadt. Besonders erfreulich ist auch: Die gesamten Kosten für das Gerät und den Aufbau wurden durch die Firma ASO Safety Solutions übernommen. Dafür bedankte sich Böhm bei Helmut Friedrich, Chef von ASO Safety Solutions und Barbara Chao Barbeito, welche die Anlage gemeinsam bei der offiziellen Übergabe direkt testeten.

„Ich bin selbst oft am Jahnplatz unterwegs und sehe, dass die Geräte des Parcours und auch die Calisthenics-Anlage schon gut genutzt werden“, berichtet Friedrich. Mit der Hängelaufbrücke und weiteren Geräten und Angeboten soll dieser Trend aufrechterhalten und gestärkt werden, so Klaus Böhm. So entsteht zusätzlich neben der Calisthenics-Anlage eine drei mal drei Meter große Multifunktionsfläche mit einem Kunststoffbelag, damit die Sportler einen Platz zum Aufwärmen haben. Doch damit nicht genug: Nach den Sommerferien werden dann die Arbeiten am Bewegungsparcours fortgesetzt und das Gerät „Kniebeuge mit Wackelplatte“ aufgebaut. „Das Gerät wurde durch eine Kooperation mit der IKK classic möglich“, erklärt Böhm. Die Besucher des Parkzaubers konnten auf einem von der Firma Löckenhoff zur Verfügung gestelltem Laufband bzw. Ergometer Kilometer zurückgelegen. Für jeden zurückgelegten Kilometer wurde anschließend von der IKK ein bestimmter Betrag für das Projekt „Jahnplatz 2020“ zur Verfügung gestellt.

Und noch ein weiterer Baustein des Projekts „Jahnplatz 2020“ ist gerade in Arbeit: die Laufstrecke inklusive Beleuchtung.  Nach der kürzlich erfolgten Infoveranstaltung zur Laufstrecke sind die ersten Planungen nun abgeschlossen. Mit dem Bau der Beleuchtung kann dank der finanziellen Unterstützung der Hochschule Hamm-Lippstadt sowie der HELLA und den zur Verfügung gestellten Leuchten der Firma Lunux ebenfalls nach den Ferien begonnen werden. Bei einem reibungslosen Ablauf steht den Läufern bereits im Herbst eine beleuchtete Laufstrecke um die Sportplätze am Jahnplatz zur Verfügung.       

Testen die „Hängelaufbrücke“ des Bewegungsparcours am Jahnplatz: Helmut Friedrich und Barbara Chao Barbeito. Foto: Stadt Lippstadt