Lippstadt liebt’s lebendig - Fotowettbewerb für mehr Vielfalt im Vorgarten startet

|   Topthemen

Lippstadt. Lippstadt sucht den schönsten und insektenfreundlichsten Vorgarten: Ab sofort können alle Lippstädterinnen und Lippstädter, die einen eigenen Vorgarten besitzen, an dem Fotowettbewerb „Lippstadt liebt‘s lebendig“ teilnehmen. Als Preise werden ein Obstbaum (1. Platz), eine Gartenbank (2. Platz) und eine Insektentränke (3. Platz) vergeben.

 

„Grün und bunt gestaltete Vorgärten mit standortgerechter Pflanzenauswahl spielen in Zeiten des Klimawandels in Städten eine zentrale Rolle. Sie beeinflussen Temperatur, Luftfeuchte und Trockenheit in unserem direkten Lebensumfeld und schaffen ein buntes Paradies für Insekten und Vögel“, erklärt Birgit Specovius vom Fachdienst Stadtplanung und Umweltschutz. Die Stadt Lippstadt hat deshalb in der Vergangenheit bereits Leitlinien und Vorgaben für die naturnahe Gestaltung von Vorgärten erarbeitet. Diese bilden die Grundlage für Gestaltungsvorschriften in neuen Baugebieten.

„Aber auch abgesehen davon möchten wir die Lippstädter dafür sensibilisieren, ihre Vorgärten lebendig zu gestalten. Es gibt schöne und ebenfalls pflegeleichte Alternativen zu Schotter und Steinen“, so Birgit Specovius. Mit dem Flyer „Grün statt Grau – die Vorteile naturnaher Vorgärten“, den man auch über die Homepage kostenfrei herunterladen kann, möchte die Stadt die Bürger dazu informieren.

„Wir sind sicher, es gibt in Lippstadt bereits viele gelungene Beispiele für lebendige, artenreiche Vorgärten“, betont Sascha Zelesnik-Hartmann vom Fachdienst Grünflächen der Stadt Lippstadt, die Teil der Jury des Fotowettbewerbs ist. Nach Ende des Fotowettbewerbs am 31. August 2020 wird sie mit weiteren Expertinnen und Experten die Preisträger ermitteln und die Vorgärten in Augenschein nehmen. „Wenn es vor Ihrer Haustür grünt, blüht, summt und plätschert, dann zeigen Sie das“, lädt Zelesnik-Hartmann alle Lippstädter zur Teilnahme am Fotowettbewerb ein. Maximal drei aussagekräftige Fotos können bis Teilnahmeschluss auf der Homepage der Stadt www.lippstadt.de/fotowettbewerb hochgeladen werden, die den jeweiligen Vorgarten von seiner besten Seite zeigen. Auch eine kurze Beschreibung kann hier angegeben werden. „Beschreiben Sie, was Ihren Garten als insekten- und bienenfreundlich auszeichnet und welche Pflanzenauswahl Sie getroffen haben“, geben Specovius und Zelesnik-Hartmann Tipps. Kriterien für die Bewertung sind u. a. eine standortgerechte Pflanzenverwendung, der Versiegelungsgrad, die Gestaltung in Bezug auf die Artenvielfalt und die Insekten- und Bienenfreundlichkeit.

Nach Abschluss des Fotowettbewerbs sollen die besten Beispiele in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert werden. „Wir hoffen auf zahlreiche Einsendungen und wünschen allen Teilnehmer viel Erfolg!“, heißt es aus dem Stadthaus.

 

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind alle Eigentümer und Eigentümerinnen von Vorgärten in Lippstadt und den Ortsteilen. Der/die Gewinner/-in werden durch eine Jury ermittelt und per E-Mail benachrichtigt. Jeder Teilnehmer kann drei Fotos mit maximal 1 MB pro Datei über das Kontaktformular unter www.lippstadt.de/fotowettbewerb hochladen. Zum Wettbewerb zugelassen sind nur digitale oder digitalisierte Fotos, die den eigenen Vorgarten abbilden und deren Urheberrecht bei dem Einsender liegt. Um die Bilder besser zuordnen zu können, sollten diese folgendermaßen gekennzeichnet werden: Name_Vorname_Ort (Mustermann_Max_Musterstadt_1).

 

Die Teilnahmebedingungen sowie alle Informationen zum Wettbewerb im Überblick können unter www.lippstadt.de/fotowettbewerb nachgelesen werden.

Freuen sich auf zahlreiche Einsendungen für den Fotowettbewerb „Lippstadt liebt‘s lebendig: (v. l. n. r.): Nicole Vogt, Sascha Zelesnik-Hartmann und Birgit Specovius. Foto: Stadt Lippstadt