Starke Frauen erobern die Kinoleinwand - Kinoaktion zum Internationalen Frauentag

|   Topthemen

Lippstadt. Zum 15. Mal bieten die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Soest und die Filmtheater-Betriebe Nieuwdorp in Lippstadt wieder die Kinoaktion zum Internationalen Frauentag an. Am Freitag, 6. März 2020, haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, die Filme „Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit“ und „Little Woman“ im Cinema+Studio-Center in der Rathauspassage in Lippstadt anzuschauen.

 

Vorstellungsbeginn für „Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit“ ist jeweils 17.30 und 20.30 Uhr. Um 17 und 20 Uhr startet „Little Woman“. Der Eintrittspreis für beide Vorstellungen beträgt 6 Euro. Karten sind ab sofort über den Vorverkauf im Cinema+Studio-Center, im Cineplex Lippstadt oder im Internet erhältlich. Erfahrungsgemäß sind die Abendvorstellungen immer besonders gut besucht, es ist daher ratsam, schon nachmittags die Vorstellungen zu besuchen oder Karten im Vorverkauf zu erwerben.

 

Die Filme

Wie die Lebensläufe von Frauen sich entwickeln können - trotz starrer Geschlechterrollen und einem wenig aufgeschlossenen Umfeld - davon erzählen die zwei Filme eindrucksvoll: Einmal anhand der Karriere von Ruth Bader Ginsberg (Felicity Jones), die später Richterin am Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten wird und an den Lebensläufen der vier March-Schwestern Jo (Saoirse Ronan), Meg (Emma Watson), Amy (Florence Pugh) und Beth (Eliza Scanlen), die Mitte des 19. Jahrhunderts ihren ganz eigenen Weg finden müssen.

 

In „Die Berufung - ihr Kampf für Gerechtigkeit “ darf Ruth Bader Ginsberg trotz Jura-Abschluss mit Bestnoten in Harvard nur als Professorin arbeiten - denn Frauen steht das Richteramt nicht offen. Doch dann wird sie auf den Fall Charles Moritz aufmerksam, der sich aufopferungsvoll um seine kranke Mutter kümmert, allerdings aufgrund seines Geschlechts nicht den eigentlich üblichen Steuernachlass erhält. Ruth sieht ihre Chance gekommen, einen Präzedenzfall zu schaffen und die rückständigen Strukturen der Gesellschaft und die Gesetzeslage aufzubrechen.

In „Little Woman“ versuchen vier Schwestern ihr Glück im Leben zu finden: Während die stolze Jo etwa Schriftstellerin werden will und das gesellschaftliche Rollendiktat der Ehefrau und Mutter verachtet, folgt Meg ihrem Herzen in die Heirat. Amy hingegen will ihrer Einzigartigkeit durch die Malerei ausdrücken und Beth möchte einfach nur allen Menschen helfen und kümmert sich gern um den Haushalt. Trotz ihrer Verschiedenheit erleben sie gemeinsam Abenteuer und versuchen Hindernisse, die ihnen als Frauen in den Weg gelegt werden, auszuräumen.

Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Soest und Kinobetreiber Hubert Nieuwdorp freuen sich auf die Kinoaktion zum Internationalen Frauentag am 6. März in Lippstadt. Foto: Stadt Lippstadt