Treffen der Projektgruppe „Faire Hanse“ in Lippstadt - Vorbereitung für Hansetage in Brilon laufen

|   Topthemen

Lippstadt. Fairen Handel auch bei den Hansetagen präsentieren: Dieses Ziel verfolgt die Projektgruppe „Faire Hanse“, die sich jetzt gemeinsam mit Vertretern aus mehreren Hansestädten, von Fairtrade Deutschland und der Steuerungsgruppe Fairtrade Town Lippstadt im Lippstädter Rathaussaal traf.

 

Begrüßt wurden die Teilnehmer vom Vorsitzenden der Hansegesellschaft Lippstadt Mathias Marx und der stellvertretenden Vorsitzenden Sabine Pfeffer, die Lippstadt als Hansestadt porträtierten. Gemeinsam entwickelten die Teilnehmer anschließend zahlreiche Ideen, um das Thema „Fairer Handel“ auch beim Hansetag in Brilon vom 4. bis 7.06.2020 zu präsentieren. Geplant ist ein gemeinsamer Stand, der die Besucher nicht nur über die Wichtigkeit des fairen Handels informieren, sondern auch die Gelegenheit geben soll, verschiedene faire Produkte direkt auszuprobieren.

 

„Wir finden, dass die Themen „Fairer Handel“ und „Hanse“ gut zusammenpassen. Das Netzwerk der Hansestädte ermöglicht zudem eine breite Vernetzung zu dem Thema“, betont Margot Bell, Vorsitzende der Steuerungsgruppe Fairtrade Town Lippstadt.

 

Bereiten sich auf dem Hansetag in Brilon vor: Die Projektgruppe „Fairer Handel“ präsentiert beim Hansetag Informationen und Produkte an einem eigenen Stand.