Mit buntem Musikmix ins neue Jahr starten - Musikschule lädt zum Neujahrskonzert in die Gesamtschule ein

|   Topthemen

Lippstadt. Mit einem festlichen Neujahrskonzert in der Aula der Gesamtschule begrüßt die Conrad-Hansen-Musikschule am Samstag, 18.1.2020, das neue Jahr.

 

„Zum Jahresbeginn präsentiert die Musikschule ein abwechslungsreiches Programm mit vielen bekannten Melodien, aber auch der Chance zum Entdecken von neuen Lieblingsstücken“ verspricht Musikschulleiter Michael Ressel.  Im Mittelpunkt des Konzertes steht das Sinfonieorchester der Conrad-Hansen Musikschule, welches unter der Leitung der Dirigentin Friederike Stahl den ungarischen Tanz Nr. 2 von Johannes Brahms, einen Satz aus der „Folk Song Suite“ von Ralph Vaughn Williams und die Filmmusik zu „Das Dschungelbuch“ spielt. Gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendorchester La Sinfonietta spielt das Sinfonieorchester den „Cancan“ von Jacques Offenbach aus der Operette „Orpheus in der Unterwelt“.

 

Das Gesangsensemble unter der Leitung von Friederike Vomhof-Surrey singt mit dem Sinfonieorchester den berühmten „Gefangenenchor“ aus der Oper „Nabucco“ von Guiseppe Verdi.

 

Erstmalig tritt das „Weltensemble“ unter der Leitung von Florian Stubenvoll beim Neujahrskonzert auf und sorgt für folkloristisches Flair. Die Big Band der Musikschule sorgt mit einer Komposition ihres Leiters Guido Schlegel für lateinamerikanische Akzente.

 

Das Konzert beginnt um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Die Dirigentin Friederike Stahl und das Sinfonieorchester der Conrad-Hansen-Musikschule begrüßen mit festlichen Melodien das neue Jahr. Foto: Stadt Lippstadt