Nur noch wenige Karten für das „Aris Quartett“ - Ein Streich-Quartett der Extraklasse

|   Topthemen

Lippstadt. Für den Musikverein ist es ein Glücksfall, das Ensemble für ein engagiert zu haben.

Denn das Aris Quartett zählt zu den himmelstürmenden Ausnahmeerscheinungen und wird mit Auszeichnungen geradezu überhäuft.

Mit dem Gewinn mehrerer 1. Preise bei renommierten Wettbewerben gelang ihnen früh der internationale Durchbruch. Großes Aufsehen erregte es im Sommer 2016 mit der Verleihung des hoch dotierten Kammermusikpreises der Jürgen-Ponto Stiftung sowie gleich fünf Preisen beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München.

Auf dem Programm des Konzertes am 23. November stehen das Streichquartett Nr. 2 a-Moll op. 13 von Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumanns Streichquartett a-Moll op. 41/1 sowie das c-moll Quartett op. 51/1 von Johannes Brahms.

Wer noch in den Genuss kommen möchte, sollte sich beeilen – denn es gibt nicht mehr viele Karten

 

Anna Katharina Wildermuth, Violine

Noémi Zipperling, Violine

Caspar Vinzens, Viola

Lukas Sieber, Violoncello

 

Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 2 a-Moll op. 13

Schumann: Streichquartett Nr. 1 a-Moll op. 41/1

Brahms: Streichquartett Nr. 1 c-Moll op. 51/1

 

Termin: Samstag, 23. November 2019, 18 Uhr

 

Ort: Jakobikirche Lippstadt

 

Preis: € 20,- / 18,-  ermäßigt € 10,- / 9,-

 

Veranstalter: Städtischer Musikverein Lippstadt e.V.

 

Kartenverkauf: Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt, Tel. (0 29 41) 5 85 11, post@kulturinfo-lippstadt.de, Mo - Fr 10 - 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr und  NEU ONLINE über das VIBUS-Ticketportal.

Aris Quartett
Aris Quartett
Aris Quartett