Abstimmen für Lippstädter-Rose-Träger - Görgner, Klinkott und Hoffmann für Deutschen Engagementpreis nominiert

|   Topthemen

Lippstadt. Noch bis zum 24. Oktober läuft unter www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis die Abstimmung für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2019. Im Rennen um die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung sind auch die drei Lippstädter Brigitta Görgner, Renate Klinkott und Peter Hoffmann. Alle drei waren zu Beginn des Jahres im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Lippstadt mit dem Ehrenamtspreis Lippstädter Rose für ihr individuelles Engagement ausgezeichnet worden.

 

Brigitta Görgner erhielt die Auszeichnung seinerzeit für ihre „hervorragenden Verdienste im ehrenamtlichen sozialen Bereich, insbesondere in der Caritaskonferenz der Pfarrgemeinde St. Elisabeth“. Renate Klinkott wurde für ihre „hervorragenden Verdienste im ehrenamtlichen sozialen Bereich, insbesondere als Organisatorin und Hauptinitiatorin des jährlich stattfindenden Second-Hand-Kleiderverkaufes sowie als Gründerin des Vereins zur Unterstützung von Hilfsprojekten für Kinder e.V.“ geehrt. Und Peter Hoffmann erhielt die Lippstädter Rose für seine „hervorragenden Verdienste im ehrenamtlichen Bereich „Umwelt- und Naturschutz“, insbesondere die Entwicklung und Betreuung des Naturschutzgebietes Zachariassee“. Alle drei Preisträger sind mit ihrem jeweiligen Engagement jetzt für den Deutschen Engagementpreis nominiert.

 

Der Einsatz von Brigitta Görgner, Renate Klinkott und Peter Hoffmann erfährt durch die Nominierung eine weitere hochrangige Anerkennung. Für den Dachpreis Deutscher Engagementpreis können ausschließlich die Preisträger anderer Preise, die freiwilliges Engagement in Deutschland auszeichnen, nominiert werden. In diesem Jahr wurden die bundesweit 617 Nominierten von 210 Ausrichtern von Preisen für bürgerschaftliches Engagement vorgeschlagen. Neben dem Votum der Bürger über den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis entscheidet eine hochkarätige Fachjury über die Preisträger in den mit 5.000 Euro dotierten fünf Kategorien „Chancen schaffen“, „Leben bewahren“, „Generationen verbinden“, „Grenzen überwinden“ und „Demokratie stärken“. Bekannt gegeben werden die Gewinner aller sechs Preise bei einer festlichen Preisverleihung am 5. Dezember in Berlin.

 

 

 

Hintergrund

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Er würdigt das freiwillige Engagement von Menschen in unserem Land und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen. Ziel ist es, die Anerkennungskultur in Deutschland zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern. Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Verbänden der Zivilgesellschaft in Deutschland. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie und die Deutsche Bahn Stiftung.

 

Logo Deutscher Engagementpreis
Logo Deutscher Engagementpreis