Willkommen auf Flippstadt: Nachrichten und Tipps für Kinder

Hier auf Flippstadt gibt es spannende Projekte zu entdecken. Stöbert doch einfach gerne durch die zahlreichen Angebote! Bei Fragen helfen Euch die Mitarbeiter aus dem Jugend- und Familienbüro gerne weiter.

Waldspiel für Familien mit kleinen Kindern

„Wo haben sich die Tiere im Wald versteckt? - Neuer Waldspaziergang mit den Kleinsten (ab dem 10.03.2021)
ausgedacht vom Netzwerk Frühe Hilfen (02941.980726)

Mitten in den tiefen, tiefen Wäldern Lippstadts lebt ein kleiner Hase, der nicht aufgepasst und seine Freunde unter den Tieren verloren hat. Wer hilft ihm suchen und findet sie alle?
Auf drei kleinen Familienspaziergängen an der Bellevue, im Großen Holz und im Stadtwald können sich Familien mit ihren (Klein-)Kindern auf die Suche nach den jeweils drei versteckten Tieren machen. An jeder Tierstation gibt es eine Holz-Kiste zu entdecken und etwas zum Mitmachen.  Als Wegweiser dient der abgebildete  grüne Hase auf einer Holzscheibe, der euch zur Kiste leitet. In der Nähe der Kiste  findet ihr dann einen lilafarbenen Hasen. Dort müsst ihr nach der Holzkiste suchen. Die Hasenwegweiser führen manchmal etwas in den Wald hinein.

Dies sind die drei Spaziergänge:

Großes Holz: 1,2 km langer Verbindungsweg zwischen Hellinghausen und Overhagen. 
Start Hellinghausen: 
Zwischen den Häusern am Gieselerweg mit den Hausnummern 32 und 34 beginnt der ca. 1,2 km lange Verbindungsweg nach Overhagen. Er führt vorbei an einer Pferdeweide und über eine Holzbrücke hinein in das Naturschutzgebiet. Dort beginnt rechts vom Weg das Waldgebiet „Großes Holz“. Der Weg führt immer gerade aus am Wald entlang. Erst kurz vor Overhagen geht es weiter zwischen Wiesen und an der Gieseler entlang in den Ort hinein.

Start Overhagen:
Hinter dem Sportheim von Schwarz-Weiß Overhagen 1920 e. V. (Straßenname: Am Sportheim) beginnt auf der linken Seite der ca. 1,2 km lange Verbindungsweg nach Hellinghausen. Zunächst geht es über eine Brücke und rechts ab entlang der Gieseler. Der Weg führt einige Meter zwischen Wiesen entlang und auf das Waldgebiet „Großes Holz“ zu. Am Waldrand geht es weiter, immer gerade aus Richtung Hellinghausen. Kurz vor Hellinghausen führt der Weg über eine Holzbrücke und entlang einer Pferdeweide, bis schließlich die Häuser des Gieselerwegs folgen.

Der Weg kann von beiden Seiten gestartet und gut hin und zurück gelaufen werden. In beiden Orten befinden sich Spielplätze, die anschließend ebenfalls als Ausflugsziel genutzt werden können.

An der Bellevue:  Von der Schützenhalle in Lipperode bis zur Burg Lipperode: 
Startpunkt ist die Schützenhalle Bellevue (Am Tannenbaum 48, LP).  Parkmöglichkeiten befinden sich Am Parkplatz der Bellevue (Nähe des Hauptfriedhofs). Hier muss der erste Hasenwegweiser gesucht werden. Von dort aus geht es weiter Richtung Burgruine Lipperode (Himmelsrichtung Osten). Unterwegs ist auf den Hasen zu achten. Vor der Holzbrücke Richtung Merschgraben biegt man links über einen kleinen Hügel ab und läuft den Weg wieder zurück zum Parkplatz. Hier liegt dann die dritte Kiste versteckt. Lila Hasen zeigen eine naheliegende Kiste an.

Stadtwald:  Der Startpunkt ist am Parkplatzschild der Kleingartenanlage „Am Tiergarten“ (Roncalliweg/Am Toten Arm) (grüner Hase). Der Endpunkt ist am Familienzentrum „Am Stadtwald“ (Roncalliweg).
Die das rechteckige Suchgebiet umrahmenden Wege „Am Toten Arm“, „Am Stadtgarten“ und der Forst-Verbindungsweg zum Familienzentrum „Am Stadtwald“ (Roncalliweg) können mit Kinderwagen befahren werden. Die Suche zu den verlorenen Tieren führt jeweils vom Hauptweg ab in das Waldstück und nach der Aufgabe auf selbem Weg zurück auf den Hauptweg.

 

Digitale Schnitzeljagd Actionbound

Abenteuer mit der Familie kann man in Lippstadt bei einer digitalen Schnitzeljagd erleben. Ausgerüstet mit der kostenlosen App „Actionbound“ auf dem Handy, gilt es, verschiedene Stationen abzulaufen, Rätsel zu lösen oder sogar Schatzkisten zu entdecken. Auf diese Weise soll der Familienspaziergang gerade in Corona-Zeiten gleich deutlich spannender werden. Wenn die App heruntergeladen ist, kann man zwischen vier Touren wählen, die über die Suche "Lippstadt" oder die Stadtkarte angezeigt werden.

1. Ein guter Einstieg ist die kurze „Selfie-Tour“ um den Rathausplatz, um Actionbound kennenzulernen.

2. „Achtung Römer!“ heißt es dann im Grünen Winkel, bei der sogar Arminius, der berühmte Anführer der Germanenaufstände virtuell ins Spiel kommt.

3. Ganz neu ist der Bound des Mehrgenerationenhauses Mikado im Wohnpark-Süd, der auf 1,5 km Länge zahlreiche Aufgaben für die Teilnehmer bietet.

4. Eher ungewöhnlich ist der Bound in der nördlichen Kernstadt, wo die Kinder den in Quarantäne befindlichen Meteorologen vertreten müssen, um den täglichen Wetterbericht zu retten.

Der Vorteil der Actionbounds ist, dass man sie jederzeit ohne Anmeldung und nach dem Download im Wlan zu Hause sogar offline spielen kann. „Actionbound“ kann von Kindern ab sieben Jahren gespielt werden, ist aber auch für Jugendliche und vor allem ganze Familien geeignet. Wer die Touren erfolgreich meistert, kann zudem Preise, wie beispielsweise Kompasse oder Asterix-Hefte gewinnen. Zu weiteren Infos und der App für iOS und Android kommt man unter www.actionbound.de

Jugend- und Familienbüro (02941 980703)

Mini-Kirmes entsteht aus Lego-Steinen

Da die letzte Kirmes in Lippstadt ausgefallen ist, haben über 100 Kinder ihre Herbstwochen-Kirmes aus Lego-Steinen nachgebaut, mit Karussells und Buden und allem, was dazugehört.

Eine Woche lang gab  es in der Galerie im Rathaus verschiedene Workshops, um Imbissbuden, Looping-Karussells  oder Wohnwagen zu entwerfen und zu bauen. Die Idee dazu hatten das Lokale Bündnis für Familie und das Jugend- und Familienbüro der Stadt Lippstadt.

Hier geht es zu einem kurzen Film über die fertige Kirmes: https://youtu.be/basP-0NO4kg

 

Die  Mini-Kirmes wurde unterstützt von  TOYS-WORLD in Lippstadt

 

Holzbaustelle ausleihbar

Eine tolle Holzbaustelle mit mehreren tausen Steinen verleiht das Jugend- und Familienbüro kostenlos für Straßen-, Sommer- oder  Familienfeste.
Mit den Steinen können phantasievolle Gebäude entstehen oder aufregende Hochbauwettbewerbe durchgeführt werden. Die Steine sind in
offenen Kisten verpackt und können nach Terminreservierung in der Geiststr. 47 abgeholt werden.

Kontakt: 02941 980-703 (Jugend- und Familienbüro)

Spieltipp für Familien

Der heutige Tipp für ein schönes Kartenspiel heißt LAMA

Ein LAMA ist kein Tier, sondern ein schnell gelerntes Spiel und bedeutet "Lege Alle Minuspunkte Ab"

Die Regeln sind wirklich in fünf Minuten erklärt und alt und jung (ab 8 Jahre) können mitspielen. Zunächst erscheint

einem das Spiel schon fast zu einfach zu sein, aber dann wird klar, dass schon ein wenig Taktik zur

erfolgreichen Spielweise gehört, und ein Ärgerfaktor ist auch vorhanden.  Bis zu sechs Spieler können mitmachen.

Für den Spielspaß gab es 2019 dann auch eine Auszeichnung von der Jury "Spiel des Jahres".

Amigo-Verlag

 

 

Graffitis in Lippstadt

An verschiedenen Mauern in Lippstadt kann man Graffitis sehen, also große Bilder, die meist mit Farbdosen gesprüht werden. Manchmal sind es richtige Kunstwerke, aber oft auch nur Schmierereien, die hässlich aussehen. Graffitis auf Häuser, Zäune oder Mauern zu sprühen, ist grundsätzlich verboten. Wer erwischt wird, erhält dafür eine Strafe und muss den Schaden wieder in Ordnung bringen, was meist ganz schön teuer ist.

Etwas anderes ist es, wenn die Besitzer der Mauern oder Häuser es ausdrücklich erlauben, die Wand zu besprühen. So hat das Schwimmbad in Lippstadt, das CabrioLi,  jetzt eine Mauer von Jugendlichen besprühen lassen. Die Gruppe wurde von Sascha Thiele und Jens Uthmann angeleitet. Das Ergebnis seht ihr auf dem Foto.

Der einzige Ort in Lippstadt, wo es erlaubt ist, ohne vorher zu fragen, ein Graffiti  zu sprühen, ist die Skateranlage am Jahngelände. Hier steht zum Beispiel ein großer Container, der von euch an allen Seiten gestaltet werden kann.