Der Vorhang öffnet sich wieder!

Die Sanierung des Stadttheaters Lippstadt biegt doch noch in der zweiten Jahreshälfte auf die Zielgerade ein. Aufbauend auf dem umfassenden Hygiene- und Infektionsschutzkonzept setzt die KWL nun die weiteren Schritte in Richtung Vorverkaufsstart und Öffnung des Hauses um.

Zum jetzigen Zeitpunkt dürfen wir davon ausgehen, dass das Stadttheater Mitte November öffnen kann. Geplant ist ein Corona-konformes „Soft-Opening“ vom 13. – 15. November. „An diesen Tagen wollen wir das Haus erstmalig öffnen und Besuchergruppen im Rahmen von Führungen präsentieren“, hofft Carmen Harms. Nähere Informationen hierzu und zu den Anmeldungen wird es rechtzeitig geben.

Ab Mitte November finden dann die ersten Veranstaltungen im Großen Haus statt. Der freie Vorverkauf für die Theater- und Konzertsaison 2020/21 soll am Freitag, 4. September 2020 starten. Über die Veränderungen wird ein Einleger für das Saisonprogrammheft „Kultur in Lippstadt“ übersichtlich informieren.
 

In regelmäßigen Abständen werden wir Sie auf unserer Facebook-Seite Stadttheater - Kultur in Lippstadt informiert.

 

Im Mai 2018 ist der Bühnenvorhang unseres Stadttheaters das vorerst letzte Mal gefallen. Für voraussichtlich zwei Spielzeiten haben nun Architekten, Ingenieure, Techniker und Handwerker die Regie in unserem "Großen Haus" übernommen. Grund dafür ist eine aufwändige technische Sanierung des 1973 eröffneten Musentempels. So müssen nicht nur arbeits- und brandschutztechnische Auflagen erfüllt und Fluchtwege vergrößert werden, sondern auch sämtliche Leitungen, Kabeltunnel und Wasserleitungen müssen erneuert werden. In den 70er Jahren verwendete Baustoffe wie Asbest und PCB werden durch umwelt- und gesundheitsverträgliche Materialien ersetzt. Ein größeres Foyer, eine deutlich verbesserte Barrierefreiheit, eine neue Bestuhlung und eine moderne Licht- und Tontechnik werden das 16 Mio. € Projekt abrunden.

Vieles aus der technischen Sanierung wird für das Auge des Publikums eher unsichtbar bleiben. Und dennoch wird sich Vieles positiv verändern: das deutlich vergrößerte Foyer, die verbesserte Akustik, barrierefrei gestaltet, mit einer Behindertentoilette und einem Fahrstuhl ausgestattet. Es wird eine komplett neue Bestuhlung geben - im Foyer und im "Großen Haus". Auch in die Ton- und Lichttechnik wird investiert - das wird unserem Publikum nicht verborgen bleiben.Die Grundarchitektur von Prof. Gerhard Graubner, bekannt durch zahlreiche Theaterbauten und Schauspielhäuser, soll aber bewusst bewahrt werden. So werden die Lippstädter Ihr Stadttheater auch nach der Sanierung wiedererkennen.

 

Wir sorgen für ein breit gefächertes Bühnenprogramm

Seit ihrer Gründung ist die KWL GmbH zuständig für das Veranstaltungsprogramm des Stadttheaters . Mit Unterstützung eines ehrenamtlich tätigen Theaterprogrammbeirates gestaltet sie die jährlichen Spielpläne und damit regelmäßig rund 80 Gastspiel-Veranstaltungen im Lippstädter Theater.

Die positiven Besucherbilanzen zeigen, dass das breit gefächerte Programm in den Bereichen Schauspiel, Musik-, Tanz- und Kindertheater sowie Kabarett eine gute Mischung für das Publikum aus der Region darstellt.

Zentrale Anlaufstelle für Besucher des Stadttheaters ist die Kulturinformation im Erdgeschoss des historischen Rathauses. Hier erhalten kulturinteressierte Lippstädter und Gäste ein umfangreiches Angebot:

•          Verkauf und Reservierung von Eintrittskarten

•          Abonnementservice

•          Aktuelle Veranstaltungstipps und Kulturinformationen