Häufig gestellte Fragen

Nein, eine spezielle Anmeldung ist nicht erforderlich. Den Besucherinnen und Besuchern, die das Stadtarchiv mit den verschiedensten Fragen aufsuchen, steht der Lesesaal während der Öffnungszeiten (siehe unten) zur Verfügung. Alle Interessierten können das Archivgut einsehen, sofern nicht datenschutzrechtliche Bestimmungen entgegenstehen, und die reichhaltige Präsenzbibliothek mit etwa 10.000 Bänden nutzen.  

Egal ob Sie Beratung bei der Erstellung von Jubiläumsschriften oder Facharbeiten benötigen, Sie können sich mit Ihrem Anliegen immer gerne an das Stadtarchiv wenden. Anfragen richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail an das:

Stadtarchiv 
Soeststraße 8 
59555 Lippstadt

 stadtarchiv@stadt-lippstadt.de     

oder per Fax:      02941/980-78 262

Die Einsichtnahme in Archivalien und Literatur im Lesesaal ist kostenlos, es fallen lediglich Gebühren für Kopien etc. an. Für Nachforschungen und schriftliche Auskünfte, die eine Einsichtnahme von unserer Seite  in Archivbestände und Archivbehelfe sowie Bibliotheksgut erfordern, erheben wir eine Gebühr. Je angefangene 15 Minuten berechnen wir  12,50 Euro.  Alle Gebühren können Sie in unserer Gebührenordnung nachlesen.

Natürlich können Sie gerne mit ihrer Schulkasse das Stadtarchiv besuchen. Kontaktieren Sie uns und vereinbarten Sie einen Termin. Dabei kann auch besprochen werden, welchen Umfang der Besuch haben soll und welche Aspekte für die Klasse bzw. den Kurs  besonders interessant sind.

Wenn Sie dem Stadtarchiv Dokumente, Fotos, Chroniken etc. überlassen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die Mitarbeiter vor Ort oder melden sich unter 02941 980 262.

Egal ob für ein ganzes Jahr oder nur einige Wochen: Gerne können Sie sich  für ein Praktikum bei uns bewerben. Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig für einen Praktikumsplatz!