Städtepartnerschaft: Seit 1971 mit Uden in Freundschaft verbunden

Lippstadt pflegt seit 1971 eine Städtepartnerschaft mit der niederländischen Gemeinde Uden – betreut von Partnerschaftsgremien diesseits und jenseits der Landesgrenze. Die Städtefreundschaft wird von verschiedenen Vereinen und Organisationen, aber auch Privatleuten in beiden Städten lebendig gehalten. Die Distanz von nur 230 Kilometern zwischen den beiden Kommunen macht gegenseitige Besuche einfach: Auf Tagesausflügen können Lippstädter die Sehenswürdigkeiten der niederländischen Gemeinde erkunden, beispielsweise die St. Petruskirche aus dem Jahr 1890, der Freimarkt auf dem Marktplatz im Zentrum oder das Museum für religiöse Kunst in der alten Abtei Maria Refugie am Veghelsedijk. Auch die alte Bockwindmühle an der Hooihofstraat oder das nahe gelegene Naturschutzgebiet De Maashorst ziehen immer wieder Besucher an.

Gegenseitige Gruppenfahrten prägen die freundschaftlichen Bande zwischen den Städten: So machen sich die Lippstädter zum „Koningsdag“ auf den Weg oder anlässlich des Tags der Offenen Tür bei der NATO Flugbasis Volkel (Udener Kirchdorf), umgekehrt kommen die Niederländer regelmäßig zu Schützenfesten oder anderen Gelegenheiten nach Lippstadt. Nicht nur die Bürger, sondern auch die Stadträte beider Städte besuchen sich regelmäßig gegenseitig. Es gibt zahlreiche Vereinskontakte vor allem in den Bereichen Sport und Musik zwischen beiden Ländern, beispielhaft dafür besteht die Verbindung zwischen dem Tambourcorps Hörste und der Muziekvereniging De Eendracht Uden seit mehr als 40 Jahren.

Ihre Ansprechperson


Birgit Rubart

Tel. +49 (0)29 41 980-351
Adresse | Öffnungszeiten | Details