Spielplatzanhörungen: Kinder dürfen ihre Ideen in die Planung einbringen

Wenn in Lippstadt ein neuer Spielplatz geplant wird oder ein alter umgestaltet wird, werden im Vorfeld die wichtigsten Personen in dieser Sache befragt – die Kinder und Jugendlichen in Lippstadt.

Im Rahmen der sogenannten Spielplatzanhörung werden alle Kinder und Jugendlichen aus der Umgebung des Spielplatzes angeschrieben und gebeten, ihre Vorschläge für den Spielplatz einzubringen. Ob Nestschaukel, Seilbahn oder Picknicktisch – alle Vorschläge werden vom zuständigen Spielplatzprüfer gesammelt und mit Eltern, Kindern und Anwohnern bei einem öffentlichen Termin vor Ort diskutiert. Das Ergebnis wird dann dem Bauausschuss der Stadt Lippstadt vorgelegt. Wenn die Mitglieder hier zustimmen, können die entsprechenden Maßnahmen beginnen.

Wenn der Spielplatz dann fertig ist, wird gefeiert: Bei der offiziellen Eröffnung bekommt der Spielplatz seinen Namen, ausgewählt aus den Vorschlägen der Kinder und Jugendlichen. Für die besten Namensvorschläge gibt es Preise, natürlich persönlich überreicht vom Bürgermeister.

 

Ihre Ansprechperson


Michael Knieps

Tel. +49 (0)29 41 980-493
Adresse | Öffnungszeiten | Details