Städtische Koordinierungsstelle bringt Ehrenamtliche und Hilfesuchende zusammen

Die Hilfsbereitschaft und das Bedürfnis, sich zu engagieren, sind in Lippstadt groß. Das ist auch in Zeiten von Corona nicht anders. Wenige Tage, nachdem die Landesregierung die ersten Einschränkungen für das öffentliche Leben erlassen hatte und insbesondere ältere Menschen und weitere Risikogruppen aufgerufen waren, sich durch möglichst wenig Kontakte selbst zu schützen, hatte die Stadt Lippstadt deshalb innerhalb des Büros für bürgerschaftliches Engagement eine Koordinierungsstelle eingerichtet, um hilfesuchende Menschen und Helfende zusammenzubringen. Mit Anita Polder, Elisa Stellmacher und Sylvia Helmig sind dort drei Mitarbeiterinnen im Wechsel erreichbar.

Mittlerweile sind  72 Menschen über die Koordinierungsstelle erfasst, die für Einkaufsdienste, kleinere Botengänge zur Apotheke oder Ähnliches zur Verfügung stehen. Unter ihnen Schüler, Studenten oder auch Personen, die sich derzeit in Kurzarbeit befinden. Zurückgreifen kann das Team der Koordinierungsstelle außerdem auf einen großen Pool von Helfern aus Vereinen, Verbänden oder anderen Organisationen, die ihre Unterstützung angeboten haben.  Auch die Personen aus Lippstadt, die sich für die Nachbarschaftshilfe an den Kreis Soest gewandt haben, werden an die Koordinierungsstelle in Lippstadt übermittelt.  

Und so funktioniert die Organisation über die Koordinierungsstelle:

 Sowohl Bürger, die Hilfe bei der Versorgung mit den Dingen des täglichen Lebens benötigen, als auch Personen, die ihre Zeit im Rahmen der unentgeltlichen Nachbarschaftshilfe für unterstützungsbedürftige Personen bereitstellen möchten, können sich an die Stadtverwaltung wenden.

Das Team der Koordinationsstelle ist jeweils montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie zusätzlich donnerstags zwischen 14.30 und 17.30 Uhr unter folgenden Rufnummern erreichbar: 02941/ 980-681, 980-682 oder 980-708.

Die Vermittlung erfolgt ausschließlich telefonisch, um eine Ansteckung zu vermeiden und die Hilfen kurzfristig und unbürokratisch umzusetzen. Die Helfer müssen lediglich vor dem ersten Kontakt eine Kopie ihres Personalausweises bei der Verwaltung hinterlegen. 

Ihre Ansprechpersonen


Anita Polder

Tel. +49 (0)29 41 980-681
Adresse | Öffnungszeiten | Details

Elisa Stellmacher

Tel. +49 (0)29 41 980-704
Adresse | Öffnungszeiten | Details

Sylvia Helmig

Tel. +49 (0)29 41 980-682
Adresse | Öffnungszeiten | Details