Was man von hier aus sehen kann

Nach dem warmherzigen Bestsellerroman von Mariana Leky

Gilla Cremer macht politisches Theater. Aber sie kann auch in zarten, humorvollen und poetischen Inszenierungen überzeugen. Oder sie nimmt ihr Publikum mit auf eine faszinierende Entdeckungsreise wie zuletzt, als sie in Lippstadt mit „So oder So“ eine sensible Hommage an Hildegard Knef auf die Bühne zauberte.

Die großartige Theatermacherin präsentiert gemeinsam mit Schauspielkollege Rolf Claussen dieses Mal ein lebensbejahendes Stück nach dem hochgelobten Roman von Mariana Leky.

Während Cremer und Claussen abwechselnd auf ironisch pointierte und hinreißende Weise in die Erzähler-Rolle springen, entsteht über zweieinhalb Stunden hinweg das facettenreiche Bild einer Dorfgemeinschaft, zu der man selbst gern gehören möchte – und das, obwohl traurige, gar tragische Dinge passieren. Aber in diesem Kosmos wird niemand ausgemustert - Skurrilität wird akzeptiert.

.

Mit Gilla Cremer & Rolf Claussen

Regie: Dominik Günther

Theater Unikate mit den Hamburger Kammerspielen

.

Zu dieser Veranstaltung gibt es eine Stückeinführung mit Linda Keil.

19.15 Uhr im Zuschauerraum.

.

Foto © Anatol Kotte

Termine

  • 02.12.22 20:00 Uhr