Digitalscouts (m/w) in Vollzeit gesucht

Der Kreis Soest, die Stadt Lippstadt und weitere 12 Städte und Gemeinden

gründen zum 1. Januar 2018

das neue „Digitale Zentrum Mittelstand – DZM“ mit Sitz in Lippstadt.

 

Gegenstand der Gesellschaft ist die Förderung und Unterstützung der Unternehmen in den Kommunen des Kreises Soest sowie deren wirtschaftliche und technologische Entwicklung vor dem Hintergrund der Digitalisierung von Geschäftsprozessen und -modellen. Gemeinsam suchen wir daher für das neu gegründete und vom Land NRW im Rahmen des DWNRW-Networks geförderten „Digitalen Zentrum Mittelstand“ mit Sitz in Lippstadt zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

2 Digitalscouts (m/w) in Vollzeit

 

Nutzen Sie die Chance, neue Ideen zu entwickeln und ein neues Unternehmen mit aufzubauen!

Ihre Aufgaben:

  • Erarbeitung und Umsetzung einer gemeinsamen regionalen Digitalisierungsstrategie
  • Proaktive Ansprache und Sensibilisierung von Unternehmen für digitale Innovationen
  • Ansprechpartner für Unternehmen bei allen Fragen rund um das Thema Digitalisierung
  • Beratung, Koordinierung und Unterstützung des Wissenstransfers zwischen Projektpartnern und Unternehmen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Entwicklung neuer innovativer Veranstaltungsformate
  • Netzwerkaufbau im Bereich Digitalisierung
  • Enge Zusammenarbeit mit bestehenden Netzwerken der Region und des Landes NRW
  • Monitoring und Evaluation des gesamten Projektes

Sie bringen mit:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich der Wirtschaftswissenschaften, Kommunikationswissenschaften, Naturwissenschaften oder eine ähnliche berufliche Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einem wirtschaftlichen/digitalen Umfeld
  • Hohe Affinität zu den Themen Digitalisierung und Innovation Kompetenz zur Mitarbeit und Erarbeitung regionaler Strategien mit dem Fokus auf Digitalisierung
  • Nach Möglichkeit (persönlicher/beruflicher) Bezug zum Kreis Soest und dessen Unternehmerlandschaft
  • Kontakt zur Startup-Szene
  • Sehr hohe kommunikative und soziale Kompetenz, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen
  • Hoher Grad an Kreativität, Dynamik
  • Fundierte Kenntnisse in den MS-Office Anwendungen
  • Kenntnisse bei ERP, CRM und/oder weiteren Prozess- und Wirtschaftsmanagementsystemen
  • Führerschein der Klasse B (früher Klasse 3)


Über das DZM:

Ziel des DZM ist es, neue hochwertige Arbeitsplätze zu schaffen und vorhandene zu sichern. Kern sind dabei die Herausforderungen der Digitalisierung für die mittelständische Wirtschaft im Kreis Soest. Dafür zu sensibilisieren, zu informieren, individuell zu begleiten und als Brückenkopf zwischen digitalen Gründungen und den etablierten Unternehmen zu fungieren werden die Hauptaufgaben sein.

Zielgruppe sind nicht nur gewerbliche, sondern auch Handwerks-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Dabei setzt das DZM vor allem auf die Erfolgsfaktoren „Digitale Strukturen“ und „Regionalität“. Es soll den Aufbau und die Pflege des Netzwerkes zwischen lokaler Wirtschaft und der Digitalwirtschaft vorantreiben, um die digitale Transformation im Kreis Soest zu schaffen.

Eingebunden in den südwestfälischen Prozess zum Aufbau digitaler Zentren im Rahmen der REGIONALE 2025 ist dies ein erster Meilenstein auf dem Weg, die strategische Lücke zwischen der erfolgreichen Realwirtschaft in Südwestfalen und den Chancen, die sich aus der Digitalisierung ergeben zu schließen.

Die Region:

Der Kreis Soest mit seinen 14 modernen Städten und Gemeinden ist ein dynamischer Standort im Wirtschaftsraum Südwestfalen. Mehr als 7 000 erfolgreiche mittelständische, oftmals familiengeführte Betriebe und ausgesuchte Großunternehmen von Weltruf in vitalen Branchen prägen die Region. Knapp 300 000 Einwohner in einer ausgeprägten Hochschul- und Transferlandschaft mit jungen, begabten Nachwuchskräften bieten hervorragende Standortbedingungen.

Die Tätigkeit und Ansprechpartner:

Die Stellen umfassen im Durchschnitt 40 Stunden pro Woche und sind sachlich zunächst befristet bis 31.12.2020. Vergütung und Sozialleistungen in Anlehnung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-VKA); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe EG 12 oder EG 13 TvöD-VKA.

Der Dienstsitz ist Lippstadt, der Einsatzraum jedoch der gesamte Kreis Soest.

Bei gleicher fachlicher Eignung werden bei Unterrepräsentation Bewerbungen von Frauen bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Volker Ruff, 02921 30-22260 (ab 03.01.2018), volker.ruff@kreis-soest.de oder Herrn Dr. Ingo Lübben, 02941 270-101 (ab 02.01.2018), iluebben@cartec.de.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen und Ihre zeitliche Verfügbarkeit bis zum 19.01.2018 ausschließlich per Mail an: iluebben@cartec.de.

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesendet und etwaig entstehende Fahrtkosten nicht übernommen.