rechtliche Betreuung, ehrenamtliche Betreuung, gesetzliche Betreuung

Wie kann ich ehrenamtlicher rechtlicher Betreuer werden?

Sind Sie ein Mensch, der engagiert ist und gerne die Interessen Anderer wahrnimmt und

  • der gern Anderen persönlich und konkret helfen möchte?
  • der sich auf Andere einlassen kann?
  • dem Andere vertrauen?
  • der Andere anders sein lassen kann?
  • der bereit ist, Neues kennenzulernen?


Vielleicht haben Sie Interesse und Lust, eine Betreuung ehrenamtlich zu übernehmen.

Was ist eine rechtliche Betreuung?

Das Leben birgt für jeden Menschen Risiken hilfsbedürftig zu werden - sei es durch Alter, Krankheit oder Behinderung.
Rechtliche Betreuung bedeutet, die Rechte und Interessen eines Menschen zu vertreten, wo dieser es selbst nicht mehr vermag. Dies betrifft möglicherweise

  • Vermögensfragen
  • Wohnungsangelegenheiten
  • schwierige Lebenssituationen
  • Fragen der Gesundheit


Der persönliche Kontakt stellt die Basis für diese Betreuungstätigkeit dar.


Wer wird betreut?

Menschen können in Lebenssituationen kommen, in denen sie ihre eigenen Angelegenheiten nicht mehr allein regeln können. Möglicherweise ist der/die Betreute

  • ein älterer vergesslicher Mensch
  • ein geistig behinderter Mensch
  • ein psychisch kranker Mensch
  • ein Mensch, der aufgrund von Unfallschaden auf eine veränderte Lebenssituation trifft
  • ein abhängig kranker Mensch

 

Die Organisation des Alltags und die Vertretung eigener Rechte ist ohne Ihre Hilfe nicht mehr ausreichend gesichert.


Wer unterstützt Sie als Betreuer/in?


Wenn Ihr Interesse geweckt ist und Sie mehr über diese Aufgabe erfahren möchten, stehen Ihnen die Lippstädter Betreuungsvereine beim Sozialdienst Kath. Männer e. V. und beim Betreuungsverein Lippstadt der Diakonie Ruhr-Hellweg e. V. sowie die Betreuungsstelle der Stadt Lippstadt zur Seite.
Sollten Sie weitere Fragen zu dieser Aufgabe haben, so

  • bekommen Sie alle erforderlichen Informationen in einem persönlichen Gespräch,
  • erhalten Sie Unterstützung auch während der Ausübung Ihres Amtes mit der Erfahrung und dem Rat der Betreuungsvereine,
  • erhalten Sie ein breites Angebot an Informations- und Fortbildungsveranstaltungen,
  • werden Sie zu Gruppentreffen für Betreuer/innen eingeladen.

 

Die Aufgabe der Führung einer rechtlichen Betreuung kann übrigens jede/r volljährige Bürger/in übernehmen.

Die Lippstädter Betreuungsvereine geben jährlich eine Informationsbroschüre für ehrenamtliche rechtliche Betreuer/innen mit einem Veranstaltungskalender heraus. Die Broschüre inkl. Veranstaltungskalender finden Sie unten auf dieser Seite als Download.

Downloads zu dieser Seite:
Veranstaltungskalender 2017      [pdf, 1.420,21 Kilobyte]