Lippstadt bei der LED-Technik führend

Flächendeckender Einsatz der LED-Technik in der Straßenbeleuchtung ist bundesweit einmalig

16.02.2010 - Lippstadt. Die ersten 150 Straßen-Leuchten in Lippstadt sind nun auf die neue, energiesparende LED-Technik umgerüstet. Gut 100 weitere stehen für einen Einbau in den nächsten Wochen bereit. Damit ist Lippstadt in Sachen LED-Straßenbeleuchtung in Deutschland absolut führend. Andere Städte, wie zum Beispiel Düsseldorf, Darmstadt oder Hannover haben zwar auch LED-Lampen in Pilotstraßen aufgestellt, jedoch in weitaus geringerem Umfang.

Bürgermeister Christof Sommer: "Ich freue mich, dass wir mit den neuen LED-Leuchten in Sachen Straßenbeleuchtung als Modellkommune in der ersten Reihe stehen und hoffe, dass dies bundesweite Ausstrahlung findet." Für alle Lippstädter und Lippstädterinnen oder auch Besucher, die nun neugierig geworden sind: Die ersten Exemplare finden sich in der Innenstadt, rund um den Jahnplatz und auf der Ostendorfallee am Schifffahrtskanal. Voraussichtlich ab März werden erstmalig auch in Anwohnerstraßen 178 weitere Leuchten ausgetauscht. Die dort vorhandenen Pilzleuchten sind aufgrund ihres Zustandes und Alters abgängig. Die Verwendung der neuen LED Technik ist aus Sicht der Stadt ein Muss.

Lippstadt als Modellkommune

Im März 2009 hatte der Lippstädter Stadtrat beschlossen, gemeinsam mit der Hella KGaA Hueck & Co. in der Stadt als Modellkommune die ersten Modelle einer neuen innovativen Straßenlaterne zu installieren. Von Seiten der Stadtverwaltung erhofft man sich durch die neue, innovative Technik Einsparungen sowohl beim Energieverbrauch als auch bei den laufenden Kosten. Die laufenden Kosten sollen aufgrund der längeren Betriebszeiten und geringerer Wartungsintervalle der LED-Technik weitere Einsparungen bringen. Für die Hella ist das Projekt ein neuer Vorstoß in den so genannten "Non-Automotive-Bereich" und soll ein neues Kapitel in der langfristigen Strategie des Unternehmens eröffnen. Hierbei ist das Lippstädter Modell als lokales Referenzobjekt gedacht. Das "Know-how" der Firma bei der Entwicklung von LED-Licht gerade im Automobilbereich bietet hierfür optimale Voraussetzungen.

LED-Leuchten in Lippstadt

In Lippstadt gibt es rund 9.600 Straßenleuchten mit mehr als 40 verschiedenen und teilweise veralteten Leuchtentypen. Durch den Einsatz der neuen und zukunftsweisenden LED-Technologie erhofft sich die Stadt innovative Impulse. Die Stadt Lippstadt tauscht zunächst die bis zu 40 Jahre alten "Pilzleuchten" aus, von denen sich ca. 2.500 Stück im Stadtgebiet befinden. Diese sind nicht nur abgängig und technisch veraltet, sondern auch in einem derart schlechten und maroden Zustand, dass ein Austausch der Lampen in jedem Fall erforderlich ist. Darüber hinaus werden EU-weit ab 2013 Quecksilber - Leuchtmittel nicht mehr in den Verkehr gebracht, so dass ein Ersatz der bisher vorhandenen Lampen mit anderer Technik stattfinden muss. Hier bietet sich im Vergleich zu anderen auf dem Markt befindlichen Leuchten die neue LED - Technik aufgrund des geringen Energieverbrauches und der langen Lebensdauer besonders an. Der Einsatz der LED-Technik bei anderen Leuchtentypen ist ebenfalls vorgesehen.

   Diese Seite drucken Drucken