Gewerbeabfälle

Gemäß der städtischen  Abfallsatzung finden, in Verbindung mit dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG) sind Gewerbebetriebe verpflichtet, Abfälle getrennt zu halten. Das KrW-/AbfG unterscheidet zwischen Abfällen zur Beseitigung und Abfällen zur Verwertung. Abfälle zur Beseitigung (Restmüll) müssen der Stadt Lippstadt überlassen werden (Anschluss- und Benutzungszwang).

 

Abfälle zur Verwertung (Glas, Papier, Bioabfall) sind ebenfalls der Stadt Lippstadt zu überlassen, sofern keine andere Verwertung nachgewiesen wird und sie über das städtische Entsorgungssystem zu erfassen sind. Kunst- und Metallverpackungen mit dem "Grünen Punkt" sind der REMONDIS AG & Co. KG, Tel.: 0800 / 122 32 55, zu überlassen, sofern keine andere Verwertung nachgewiesen wird.

 

Weitere Auskünfte zu den Überlassungspflichten erhalten Sie beim Baubetriebshof, Welserstr. 23, Tel.: 02941 / 15044-20. Zur Abfallvermeidung, verwertung und -entsorgung sowie zu Fragen der Entsorgung schadstoffhaltiger Abfälle berät die ESG Tel.: 02921 / 353 101 oder 102.

   Diese Seite drucken Drucken