Lichtkunst im Wasserturm

I∞ - Jan-Peter E.R. Sonntag

Foto: Jan-Peter E.R. Sonntag
Foto: Jan-Peter E.R. Sonntag

1901 in Betrieb genommen, versorgte der Lippstädter Wasserturm bis 1977 die Lippstädter Bevölkerung. 1985 wurde er als Baudenkmal klassifiziert, ebenfalls seit 1985 kümmert sich eine durch die Lippstädter Sparkasse gegründete Stiftung um den Erhalt des Wasserturms. 2011 wurde der Künstlerwettbewerb "Licht.Wasser.Turm" zur lichtkünstlerischen Gestaltung des Turms ausgelobt. Die Jury, bestehend aus Roland Nachtigäller (Direktor MARTa Herford), Jürgen Riepe (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lippstadt), Bürgermeister Christof Sommer, Matthias Wagner K (Direktor Museum Angewandte Kunst Frankfurt) sowie Dirk Raulf (Kurator Lichtpromenade), entschied sich für den Entwurf des Berliner Künstlers Jan-Peter E.R. Sonntag.
Seit 2013 umhüllt das Technikdenkmal und weithin sichtbare Wahrzeichen Lippstadts Sonntags endlos steigende Säule aus Licht und Schall.
Mit I∞ ist der Turm zu einer begehbaren Raum-Arbeit, zu einem Ort der Kunst und Technik geworden. Seit der Installation der "Columna infinita" wird der Wasserturm regelmäßig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht; wie für die Lichtpromenade können auch für den Wasserturm Führungen gebucht werden.

Foto: Jan-Peter E.R. Sonntag
Foto: Jan-Peter E.R. Sonntag
Links und weitere Informationen zu dieser Seite: