DigiBib - Die Digitale Bibliothek

Nutzungsbedingungen für die Online-Fernleihe

Die Online-Fernleihe bietet Ihnen die Möglichkeit, Literatur, die Sie in Ihrer Bibliothek nicht finden können, komfortabel von Ihrem Rechner aus in einer anderen Bibliothek zu bestellen.

Voraussetzungen

  • Ein Mitgliedsausweis der Thomas-Valentin-Stadtbücherei
  • Internet-Anschluss
  • pro Bestellung eine kostenpflichtige Transaktionsnummer (TAN), die Sie in Ihrer Bibliothek erwerben könne. Eine TAN (Fernleihbestellung) kostet 3 €.

Vorteile

  • Sie können 24 Stunden an 7 Tagen die Woche Ihre Bestellungen aufgeben
  • Sie holen Ihre Bestellung in Ihrer örtlichen Bibliothek ab
  • schnellere Lieferung
  • Sie können den Bearbeitungsstand jederzeit verfolgen

Wie geben Sie eine Fernleih-Bestellung online auf?

Sie öffnen die Startseite der DigiBib über die Seite der Stadtbücherei - Fernleihe - oder klicken auf den entsprechenden Link im Medienkatalog der Stadtbücherei.

Wählen Sie in der Rubrik "Fernleihe" entweder den Auswahlpunkt "Bücher" oder "Zeitschriftenaufsätze" und geben die Ihnen bekannten Angaben ein.

Klicken Sie in der Trefferliste den gewünschten Titel an. Es folgt eine Liste, in welchen Bibliotheken Ihr Titel vorhanden ist. Jetzt wählen Sie eine Bibliothek aus und klicken den gewünschten Titel an.

Mit dem Betätigen des Buttons "Fernleihbestellung" öffnet sich ein neues Fenster. Wählen Sie hier bitte die Bibliothek aus, in der Sie als Kunde angemeldet sind.

Klicken Sie auf "Weiter", die Titelangaben werden automatisch in die Bestellmaske übertragen.
Außerdem können Sie angeben, ob Sie auch eine andere Auflage bzw. Ausgabe akzeptieren würden.

Bei der Bestellung von Zeitschriftenartikeln oder Aufsätzen können bei Kopien von mehr als 20 Seiten Zusatzkosten entstehen. Tragen Sie bitte für diesen Fall ein, ob und bis zu welchem Betrag Sie eine Kopiergebühr tragen würden.

Bitte geben Sie dann Ihre persönlichen Daten in die Pflichtfelder ein. Hier tragen Sie auch die Nummer Ihres Leseausweises ein.

Vor dem Abschluss der Bestellung müssen Sie die vorab gekaufte Transaktionsnummer (TAN) eintragen: Die Gebühren für die Online-Fernleihe werden in der Stadtbücherei Lippstadt über Transaktionsnummern, sogenannte TANs, abgerechnet. Diese können Sie über die Stadtbücherei erwerben, wo sie einzeln oder als Blöcke von fünf oder zehn TANs verkauft werden, so dass Sie ein Guthaben für mehrere Bestellungen haben. Das System fordert Sie während des Bestellvorgangs auf, eine TAN einzugeben. Tippen Sie dann eine Ihrer Nummern ein. Das System überprüft, ob die Angaben, mit denen Sie sich eingeloggt haben, mit der TAN zusammenpassen – d.h. ob die TAN tatsächlich von Ihrer Bücherei stammt und Sie dort als Benutzer oder Benutzerin angemeldet sind. Erst nachdem dies überprüft wurde, kann Ihre Bestellung weitergeleitet werden.

Wenn Ihre Bestellung erfolgreich abgeschickt wurde, erhalten Sie eine Mail mit einer Nummer, die Ihrer Bestellung zugeordnet wurde. Diese Nummer benötigen Sie, wenn Sie den Bearbeitungsstand Ihrer Bestellung abfragen möchten oder auch, wenn Sie eine Bestellung reklamieren möchten.

Was müssen Sie tun, wenn Sie den gesuchten Titel nicht in der Datenbank finden können, aber das Medium trotzdem bestellen möchten?

Falls der von Ihnen gesuchte Titel in der NRW-Datenbank "HBZ-Bibliotheksverbund" nicht nachgewiesen ist, können Sie die Titelangaben auch in eine freie Maske eintragen, die Ihnen bei erfolgloser Suche automatisch angeboten wird. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Bearbeitung und Lieferung einer solchen Bestellung etwas länger dauern kann.

Wie können Sie den Bearbeitungsstand Ihrer Bestellung abfragen?

Rufen Sie wieder die Seite "Fernleihe" auf. Gehen Sie zum "Fernleihkonto", wählen Sie Ihre örtliche Bücherei aus, klicken Sie auf "Weiter" und geben Sie dann Ihre Ausweisnummer und die TAN ein, mit der Sie den Titel bestellt haben. Sie bekommen jetzt den Bearbeitungsstand Ihrer Bestellung angezeigt.

 

Wie erfahren Sie, dass Ihre Fernleih-Lieferung eingetroffen ist?

Die Lieferung erfolgt an Ihre Bücherei. Sie erhalten von dort eine Benachrichtigung, sobald das bestellte Medium eingetroffen und abholbereit ist.

Gibt es Einschränkungen für die Benutzung von über Fernleihe entliehenen Medien?

Die gebende Bibliothek kann die Benutzung der Medien, die sie über Fernleihe an eine andere Bibliothek geliefert hat, mit Auflagen versehen. So kann zum Beispiel das Kopieren eines Buches untersagt sein oder das Buch darf nur in der Bibliothek genutzt und von Ihnen nicht ausgeliehen werden. Ihre Bibliothek muss diese Einschränkungen an Sie weitergeben. Wir bitten in diesen Fällen um Ihr Verständnis.

Wie lang ist die Leihfrist bei Fernleih-Bestellungen?

Die Leihfrist wird von den einzelnen Lieferbibliotheken unterschiedlich festgesetzt. Sie beträgt in der Regel vier Wochen. Die Lieferbibliothek kann die Leihfrist unter Umständen auch erheblich verkürzen. Ihre örtliche Bücherei gibt die Bedingungen bezüglich Leihfrist und Benutzungsauflagen an Sie weiter. Bei der Ausleihe des Mediums werden Sie eventuelle Verkürzungen der Leihfrist informiert. Eine Verlängerung der Leihfrist hängt wiederum von den Bedingungen der Lieferbibliothek ab. Bitte fragen Sie in Ihrer örtlichen Bücherei nach, ob die Leihfrist verlängert werden kann.

An wen können Sie sich bei Fragen oder Problemen zur Online-Fernleihe wenden?

Wenn Sie Fragen oder Schwierigkeiten bei der Aufgabe einer Fernleihbestellung haben, helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihrer örtlichen Bücherei gerne weiter.