Gleichstellung von Frau und Mann

"Die Hälfte des Himmels, die Hälfte der Erde, die Hälfte der Macht!"

Hauptanliegen der Gleichstellungsstelle ist es, innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung, regional und überregional durch Anstöße, Anregungen und konkrete Maßnahmen traditionelle Rollenvorstellungen und Einstellungsmuster abzubauen und zur Verwirklichung der Chancengleichheit beizutragen.

Ziel der Gleichstellungsbeauftragten ist es, dahin zu wirken, dass Interessen von Frauen und Männern in der Stadt Lippstadt angemessen berücksichtigt werden.
Gleichstellungsarbeit wird hier begriffen als Auftrag an alle Verantwortlichen, diskriminierenden Strukturen für Frauen durch geeignete Maßnahmen zu begegnen.

 

"Männer gehören ins Kinderzimmer und in den Haushalt genauso selbstverständlich wie Frauen in wirtschaftliche Leitungs- und Kontrollgremien."
Prof. Dr. Ulrike Detmers, Initiatorin des "Mestemacher Preises Spitzenvater des Jahres"

Am Donnerstag, 27. April 2017, öffnet die Stadt Lippstadt wieder die Türen und bietet Jungen und Mädchen die Gelegenheit, einen Einblick in verschiedene Berufsfelder zu erlangen.
Auf der nächsten Seite gibt es Informationen zum Girls' & Boys' Day bei der Stadtverwaltung Lippstadt.


 
Downloads zu dieser Seite:
Landesgleichstellungsgesetz (LGG)      [pdf, 140,69 Kilobyte]

Die Neufassung des Landesgleichstellungsgesetzes in der Fassung vom 14.12.2016 können Sie hier einsehen.