Kurpark wird zum WaldPark

Im Norden Ruhe und Genuss, im Süden Spiel und Aktivität: So soll die Bad Waldliesborner Parkanlage in Zukunft aussehen.

Die Umsetzung wird mit 250.000 Euro Fördermitteln aus dem LEADER-Topf der Region Lippe-Möhnesee und dem Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums unterstützt. Am vergangenen Donnerstag erhielt die Stadt Lippstadt den Förderbescheid von der Bezirksregierung Arnsberg.

Baubeginn der Maßnahmen wird voraussichtlich im Sommer 2021 sein. Während der Baumaßnahmen ist der Park mit Einschränkungen weiterhin nutzbar.

Der Entwurf

Bereits heute weist der zukünftige WaldPark eine gute Grundstruktur auf.  Der WaldPark soll sich zu einer familienfreundlichen grünen Oase entwickeln, die alle Sinne anspricht. Durch die Anbindung an bestehende überregionale Radrouten, wie beispielsweise die Römer-Lippe-Route, bietet sich die neukonzipierte großzügige Grünanlage zudem als attraktive Verweilmöglichkeit an.  Im Spielplatzbereich und am Haupteingang soll die Aufwertung besonders sichtbar werden und kleine wie große Gäste anziehen. Atmosphärisches Highlight soll ein Nebelwald werden, in dem entlang eines Hohlwegs unter dem Blätterdach der Bäume Wasser in Intervallen vernebelt wird. In den Frühjahr- und Sommermonaten bringt das nicht nur eine Entlastung für pollengeplagte Allergiker, sondern sorgt auch für eine Abkühlung an heißen Tagen.

„Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.“

 

Weiterführende Informationen

Ihre Ansprechpersonen


Icon Mitarbeiter

Ulrike Möring

Tel. +49 (0)29 41 980-432
Adresse | Öffnungszeiten | Details
Icon Mitarbeiter

Sascha Zelesnik-Hartmann

Tel. +49 (0)29 41 980-492
Adresse | Öffnungszeiten | Details