Müllabfuhr: Das sollten Sie zur Mülltrennung wissen

In Lippstadt wird der Müll getrennt nach Altpapier (Graue Tonne mit blauem Deckel), Verpackungsmüll (Gelber Sack), Restmüll (Graue Tonne) und Bioabfällen (Braune Tonne).

Die Abfuhr von Papiermüll, Restmüll und Biomüll erfolgt durch die Stadt Lippstadt selbst.

Die Abholung der Gelben Säcke wird durch die Veolia Umweltservice West GmbH durchgeführt.

Müllabfuhr - Häufig gefragt:

Die Gebühr für einen von der Stadt Lippstadt zugelassenen Abfallsack beträgt vier Euro und für einen Grünabfallsack 3,50 Euro.

Die Gebühr für jede beantragte Änderung des Behältervolumens, außer der Reduzierung des Behältervolumens für Papier, beträgt 15 Euro. Hier geht’s zum Antrag.

Die Erstanlieferung des Behälters und die Abholung bei Leerstand sind kostenlos.

Für vorübergehend mehr anfallenden Restmüll, können die blauen 60-Liter-Plastiksäcke der Stadt Lippstadt genutzt werden.

Für jahreszeitlich mehr anfallende Grünabfälle z. B. Herbstlaub, können die von der Stadt zugelassenen 60-Liter-Grünabfallsäcke aus Papier benutzt werden. Diese Säcke sind ausschließlich für Grünabfälle aus dem Garten vorgesehen, Küchen- und Speiseabfälle dürfen nicht hinein.

Die städtischen Abfallsäcke können in verschiedenen Einzelhandelsgeschäften erworben werden . Die blauen Abfallsäcke werden am Tag der Restmüllabfuhr, die Grünabfallsäcke am Tag der Bioabfallabfuhr mitgenommen.

Baubetriebshof (BBH)


Adresse:

Baubetriebshof
Welserstr. 23
59557 Lippstadt

Generelle Öffnungszeiten

TagUhrzeit
Montag:07.00 - 15.45 Uhr
Dienstag:07.00 - 15.45 Uhr
Mittwoch:07.00 - 15.45 Uhr
Donnerstag:07.00 - 15.45 Uhr
Freitag:07.00 - 13.00 Uhr

Herr Daniel Utzel

daniel.utzel@­stadt-lippstadt.de +49 (0)29 41 980-9601 Baubetriebshof (BBH) Adresse | Öffnungszeiten | Details

Der Baubetriebshof führt verschiedene Tätigkeiten im gesamten Stadtgebiet aus.

Hierzu gehören: Abfallwirtschaft, Stadtreinigung, Winterdienst, Handwerkeraufgaben und Kfz-Werkstatt für städtische Fahrzeuge, Straßenbau und Straßenpflasterung, Unterhaltung der Gewässer und Wirtschaftswege, Verkehrssicherung bei öffentlichen Veranstaltungen, Verkehrsbeschilderung, Unterhaltung der Grünanlagen, der Kinderspielplätze, der Sportplätze, des städtischen Forstes, der Friedhöfe und der Biotope.