Helfried Stange

Helfried Stange "Strand"
Fotografie als serielle Struktur

Helfried Stange, 1946 in Meinersdorf geboren, in Lippstadt aufgewachsen, studierte Anfang der 70ger Jahre Kommunikations-Design in Münster, war Deutschland weit bei renommierten großen und kleinen Unternehmen beschäftigt, bevor er nach Lippstadt zurückkehrte.

Eröffnung am 7. Februar nach Ankündigung

geöffnet: Di-Fr, 10-12h und 15-17h und Sa+ So 11-18h

Helfried Stange

Fotografie als serielle Struktur

Helfried Stange, 1946 in Meinersdorf geboren, in Lippstadt aufgewachsen, studierte Anfang der 70ger Jahre Kommunikations-Design in Münster, war Deutschland weit bei renommierten großen und kleinen  Unternehmen beschäftigt, bevor er in die Position des Geschäftsführers des Verkehrsvereins nach Lippstadt zurück kehrte.

Der Künstlerlehrer Helfried Stanges war Emil Bert Hartwig, der einzige Meisterschüler Paul Klees an der Düsseldorfer Kunstakademie. Nach dem Studium erweiterte Helfried Stange Kommunikationsdesign, Werbung und malerische Grafik durch Fotografie, so dass in den letzten Jahrzehnten ein großer Komplex an „Foto-Grafik“ entstanden ist.

Helfried Stanges Ausgangsbasis ist die gesehene Wirklichkeit, aber er bleibt nicht beim fotografischen dokumentarischen Abbild stehen. In der Mikrostruktur seiner Motive findet er rhythmische Strukturen, die er isoliert betrachtet, seziert, spiegelt, invertiert, repetiert und einem Foto-Geviert regelmäßig einschreibt. In seinen Arbeiten entsteht der Eindruck von serieller Reihung mit  ornamentaler Gesamtstruktur die Mantra artig die Wirklichkeit neu heraufbeschwört.

07.02.-23.03.2019

Eröffnung am 7. Februar um 19:30 Uhr

geöffnet: Di-Fr, 10-12h und 15-17h und Sa+So 11-18h

Termine