Gisela Fischedick

Atelier Gisela Fischedick
Ich wollte einfach arbeiten.

Gisela Fischedick, ausgebildete Handweberin, malerische Autodidaktin, ist durch ihren Vater  geschulte Bildhauerin und künstlerisches Urgestein Lippstadts.  Die Ausstellung zeigt  plastische, malerische und installative  Arbeiten aus mehreren Jahrzehnten im Kontext ihrer ungewöhnlichen, dennoch aber für die Zeit und die Lebensperspektiven von Frauen in der Nachkriegszeit typischen Biographie. 

29.11.2018-12.01.2019, Eröffnung am 29. November nach Ankündigung

geöffnet: Di-Fr, 10-12h und 15-17h und Sa+ So 11-18h

29.11.2018-12.01.2019

"Ich wollte einfach arbeiten."

Gisela Fischedick

Ein Künstlerinnenleben (Retrospektive)

Ausstellung in Kooperation mit dem Stadtmuseum

Gisela Fischedick, ausgebildete Handweberin, malerische Autodidaktin, ist durch ihren Vater  geschulte Bildhauerin und künstlerisches Urgestein Lippstadts.  Die Ausstellung zeigt  plastische, malerische und installative  Arbeiten aus mehreren Jahrzehnten im Kontext ihrer ungewöhnlichen, dennoch aber für die Zeit und die Lebensperspektiven von Frauen in der Nachkriegszeit typischen Biographie.   

Ihre Lebensstationen sind ein  Lehrauftrag an der Universität Paderborn, die Arbeit als Gestalttherapeutin in der psychiatrischen Klinik  und mit Kindern und Jugendlichen, die Annahme von Aufträgen zur Wandgestaltung im öffentlichen Raum, zusammen mit dem Künstlerpartner. Die Künstlerin sagt über ihre eigene Arbeit:

"Meine Arbeiten sind größtenteils abstrakt; es sind kubistische Steinformationen, die ich aufeinandertürme oder als Mauer darstelle. Auch verwende ich Produkte der Natur wie Rinde und Holz, oder das Astwerk eines Baumes als Bindeglied expressiver Farbkompositionen. Die unterschiedlichen Materialien erwecken bei mir das Interesse für meine Installationen."

29.11.2018-12.01.2019, Eröffnung am 29. November nach Ankündigung

geöffnet: Di-Fr, 10-12h und 15-17h und Sa+ So 11-18h

24./25./26./31.12.2018 und 1.1.2019 geschlossen!

 

Termine