Kinderreisepass

Wenn Sie mit Ihrem Kind außerhalb von Deutschland verreisen möchten, benötigt es ein gültiges Reisedokument. Der Kinderreisepass kann für Kinder unter zwölf Jahren mit deutscher Staatsangehörigkeit beantragt werden. Die Gültigkeitsdauer der Ausstellung beträgt seit dem 01.01.2021 ein Jahr. Wird das zwölfte Lebensjahr innerhalb dieser zwölf Monate vollendet, darf die Gültigkeit über die Vollendung des zwölften Lebensjahres nicht hinausgehen. Kinderreisepässe die vor dem 01.01.2021 ausgestellt wurden behalten ihre Gültigkeit.  Bei Lichtbildaktualisierungen ab dem 01.01.2021 wird also der Gültigkeitszeitraum nicht "nachträglich" verkürzt.

Das Kind muss bei der Antragstellung oder Verlängerung mit seinen Eltern persönlich vorstellig werden. Sollte es nicht möglich sein, dass beide Elternteile persönlich das Kind begleiten, so wird die ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung/Zustimmungserklärung, sowie eine Ausweiskopie des nicht anwesenden Elternteils benötigt. Wenn nur ein Elternteil sorgeberechtigt ist, ist der Nachweis über das Sorgerecht oder Aufenthaltsbestimmungsrecht erforderlich.

Der Kinderreisepass kann jeweils um 1 Jahr verlängert werden. Die Verlängerung kann nur vor Ablauf der Gültigkeit des Dokumentes erfolgen. Wenn der Kinderreisepass bereits abgelaufen ist, kann nur eine Neuausstellung erfolgen. Eine Aktualisierung des Lichtbildes bzw. der Angaben zur Körpergröße ist innerhalb der Gültigkeit des Kinderreisepasses jederzeit möglich.

Wichtiger Hinweis: Der Kinderreisepass wird in einigen Staaten nicht bzw. nur unter bestimmten Voraussetzungen anerkannt. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor dem Reiseantritt beim Auswärtigen Amt oder bei der zuständigen Auslandsvertretung über die entsprechenden Einreisebestimmungen.

Ausstellung des Kinderreisepasses

13,00 Euro

Änderung oder Verlängerung des Kinderreisepasses

6,00 Euro

Die Gebühr ist am Tage der Antragstellung in bar oder per ec-Karte zu entrichten. Hier fallen (je nach Art) zusätzliche Gebühren an, wenn die Stadt Lippstadt außerhalb der Öffnungszeiten oder als nicht zuständige Behörde tätig wird.

  • Einverständniserklärung/Zustimmungserklärung Erziehungsberechtigte und dessen Ausweisdokumente
  • Geburtsurkunde (Abstammungsurkunde) oder Familienstammbuch des Kindes
  • ein biometrisches Lichtbild des Kindes
  • bei Verlängerung: der schon vorhandene Kinderreisepass
  • Ausweis - Einverständniserklärung der Eltern

    Einverständniserklärung eines Elternteils für die Ausstellung/Beantragung/Abholung eines vorläufigen Passes, vorläufigen Ausweises oder Kinderreisepasses für minderjährige Kinder.

  • Reisedokumente - Verlustanzeige

    Anzeige des Verlustes oder Diebstahls eines Ausweisdokuments

  • Vollmacht zur Abholung eines Personalausweises / Reisepasses

    Wenn eine andere Person Ihren Personalausweis oder Reisepass abholen soll, benötigt diese eine von Ihnen unterzeichnete Vollmacht. Die Person muss sich auch selbst ausweisen können.

  • Zustimmungserklärung für Kinderreisedokumente

    Sollte es nicht möglich sein, dass beide sorgeberechtigten Elternteile persönlich das Kind bei der Antragstellung oder Verlängerung eines Kinderreisepasses bzw. der Antragstellung eines Personalausweises begleiten, wird die ausgefüllte und unterschriebene Zustimmungserklärung, sowie eine Ausweiskopie des nicht anwesenden Elternteils benötigt.