Der neue Roman von Michael Göring - „Hotel Dellbrück“

|   Topthemen

Lippstadt. Am Donnerstag, den 22. November, liest Michael Göring, der in Lippstadt aufgewachsene Autor, um 19.30 Uhr in der Kapelle der Thomas-Valentin-Stadtbücherei aus seinem jüngsten Roman "Hotel Dellbrück".

 

Der Leiter der gemeinnützigen "Zeit-Stiftung" stellt damit seinen vierten Roman vor, der sich thematisch löst aus dem Erlebniskreis der voraufgegangenen Werke, die sich weitgehend verschleiert auf die Umgebung Lippstadts bezogen. Wenn nun aber auch die Hauptperson des neuen Romans mit der Frage nach der eigentlichen Heimat, örtlich wie emotional, durch die weite Welt geschickt wird , findet sie ihr Ziel doch in dem Heimatort Lippstadt, im "Hotel Dellbrück",wo der Vater aufgewachsen ist. Auf dem weiten Weg wird die Geschichte von 80 Jahren durchlaufen, und so spielt die Handlung vor dem Panorama einer nie zu vergessenden Vergangenheit bis in die Gegenwart?

 

Michael Göring hat also einen Roman geschrieben, in dem der Leser historisch und lokal eingebunden wird, der ihn also nicht in eine Phantasiewelt entlässt, ihn letztlich nach seinem eigenen Platz in Ort und Zeit fragen lässt.

 

Termin: Donnerstag, 22. November 2018, 19.30 Uhr

 

Ort: Alte Kapelle n der Thomas-Valentin-Stadtbücherei

 

Preis: € 8,-

 

Veranstalter: Kunst- und Vortragring Lippstadt

 

Kartenverkauf: Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt, Tel. (0 29 41) 5 85 11, post@kulturinfo-lippstadt.de; Mo - Fr 10 - 18 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr

Micharl Göring