Gemeinsam interaktiv arbeiten - Interaktiver Beamer ermöglicht digitale Lernumgebung

|   Topthemen

Lippstadt. Digitale Lernumgebung: Mit sogenannten interaktiven Beamern wird das Lernen an der Graf-Bernhard-Realschule noch digitaler. Ein interaktiver  Beamer ermöglicht es nicht nur Filme oder Musik abzuspielen, sondern auch, dass Schüler an jedem Sitzplatz eine gute Sicht auf alle Inhalte haben. Darüber hinaus kann mithilfe des Projektors gemeinsam interaktiv auf der Projektionsfläche gearbeitet werden.

 

„Die neu installierten Beamer erhöhen in großem Maße die Flexibilität und Interaktivität im Unterricht mit einer skalierbaren Projektionsgröße von bis zu 100 Zoll Diagonale“, freut sich Realschuldirektor Thomas Siemer. Der Projektor kann an jede beliebige weiße Wand montiert werden. Durch die Verwendung eines elektronischen Stiftes oder auch der eigenen Hand, die vom Sensor erkannt wird, wird jede Wand interaktiv und kann mit Kommentare und Anmerkungen der Schüler und Lehrer beschriftet werden.

 

„In Kombination mit unseren modernen Computerräumen ergänzen die neuen interaktiven Beamer das zukunftsorientierte Medienkonzept der Graf-Bernhard-Realschule“, berichtet Siemer stolz. Da Schüler und Lehrer die Beamer gut annehmen, sollen zu den vier bereits vorhandenen Beamern bis zum Jahresende drei weitere hinzukommen.

Über die Projektionsfläche des Beamers können die Schüler interaktiv mitarbeiten.