Gedenken an Karsamstag - Kranzniederlegung am Gedenkstein an der St. Joseph Kirche

|   Topthemen

Lippstadt. In der Karwoche 1945 wurden sechs Arbeiter und sieben französische Zwangsarbeiter der Union-Werke in Lippstadt Opfer des Naziregimes. Die sechs deutschen Arbeiter und sieben französischen Zwangsarbeiter waren verhaftet worden, weil die Deutschen ihr Brot mit den Zwangsarbeitern geteilt hatten. Sie wurden in der Nacht auf Karfreitag 1945 erschossen.

 

Die Stadt Lippstadt und der Deutsche Gewerkschaftsbund, Kreisverband Soest, nehmen dieses tragische Ereignis jedes Jahr an Karsamstag zum Anlass für ein Gedenken am Gedenkstein an der St. Joseph-Kirche. Aufgrund der Corona-Krise fällt die Veranstaltung mit Redebeiträgen und Musik in diesem Jahr allerdings aus. Kränze werden am Gedenkstein niederlegt.