Franz Liszt Kammerorchester

Franz Liszt Kammerorchester © Zsuzsa PetoMoné Hattori
Moné Hattori, Violine

J.S. Bach: Konzert für Violine und Orchester a-Moll BWV 1041

Respighi: Antiche Danze e Arie, Suite 3

Tartini: Sonate in g-Moll für Violine und Orchester „Teufelstrillersonate“

Ravel: Tzigane, Konzertfantasie für Violine und Orchester (Arr. für Streichorchester)

Dvorák: Serenade für Streichorchester E-Dur, op. 22

Seine Leistungen waren für seine Zeit spektakulär. Tartini entwickelte die Violintechnik maßgeblich, experimentierte mit Klangeffekten, Trillern und Doppelgriffen und erweiterte die bogentechnischen Möglichkeiten. 135 Konzerte für Violine und ebenso viele Sonaten entstammen seiner Feder. Aus ganz Europa reisten Musiker und Schüler zu ihm. Und dennoch ist er der Nachwelt vor allem mit einem einzigen Stück in Erinnerung geblieben: der „Teufelstriller-Sonate“, um die sich eine vom Komponisten selbst in die Welt gesetzte Legende rankt. Der Leibhaftige habe ihm die Musik im Traum vorgespielt. Um die vertrackten Trillerpassagen des namengebenden dritten Satzes meistern zu können, bedarf es auch heute noch einer herausragenden Fixfingrigkeit.

Die darf bei der 1999 in Tokyo geborenen Moné Hattori getrost vorausgesetzt werden. Als Gewinnerin von fünf internationalen Violinwettbewerben und als Protégée des international renommierten Pädagogen Zakhar Bron, gehört sie zu den besten Violinistinnen ihrer Generation. Hattori konzertiert regelmäßig auf den großen Konzertbühnen Japans und tourt mit Orchestern wie dem New Japan Philharmonic, sowie dem Tokyo Philharmonic. Ihre Debüt-CD zusammen mit dem Deutschen Sinfonie-Orchester Berlin mit Werken u.a. von Bizet/ Waxman „Carmen Fantasy“ und dem Violinkonzert Nr. 1 von Schostakowitsch fand bei der Fachpresse großen Anklang. Moné Hattori spielt auf einer Violine von Pietro Guarneri, Venedig (1743).

Quelle: ccm-international.de


Der Kartenverkauf beginnt am Montag, 8. Juli 2019.

Foto 1  Franz Liszt Kammerorchester: Zsuzsa Peto

Foto 2  Moné Hattori

Termine

  • 22.03.20 18:00 Uhr