33. Schultheatertage in Lippstadt 2019

Im Rahmen der Schultheatertage stellen Theater-AG’s von Schulen aus Lippstadt und Umgebung ihre neuen Stücke vor.
Sie werden, wie in den letzten Jahren, auch diesmal mit beeindruckenden Leistungen aufwarten.

Lassen Sie sich von der Begeisterung der Jugendlichen anstecken und besuchen Sie die Veranstaltungen.

Montag, 29.04.2019, 20 Uhr

Lucy

Von Claudia Widmann

Berufskolleg Marienschule

Ein Stück über Sehnsüchte und Wünsche, Zwänge und Ängste junger Mädchen.

Sie treffen sich so wie fast jeden Freitag vorm Ausgehen im Mädchenzimmer in Solveigs schickem Elternhaus: Solveig, Klara, Emma, Leni und – eigentlich auch Lucy, aber sie fehlt heute aus unklaren Gründen. Was ist passiert und ist überhaupt etwas passiert? Nur Solveig scheint etwas zu wissen, doch sie rückt nicht damit raus, auch nicht, wer der Anrufer auf ihrem Handy ist, der in die scheinbar lockere Partystimmung platzt.

Dienstag, 28. Mai 2019, 20 Uhr

Die Perle Anna

Von Marc Camoletti

Gymnasium Johanneum Wadersloh

Das Stück ist eine zeitgenössische Komödie im französischen Stil, also mit viel Schwung, vielen gesellschaftlichen Seitenhieben und zahlreichen Humorebenen. Es bietet eine ganz andere, eigentlich satirische Art der Behandlung des Themas „Untreue in der Ehe“. Zwar bekommt das Hausmädchen Anna hautnah mit, dass sich die Ehe ihrer Herrschaft auf Abwegen befindet, doch profitiert sie materiell stark davon. Auch alle weiteren Beteiligten interessieren sich nicht aus Langeweile für einen Ersatz des Partners, sondern weil sie den bisherigen Status der Ehe erhalten möchten. Um dies zu erreichen, muss viel geschwindelt werden, was wiederum zu Schwierigkeiten führt, da man dafür auch ein gutes Gedächtnis haben muss – was zu vielen amüsanten Entwicklungen führt.

Donnerstag, 13. Juni 2019, 20 Uhr

#Trouble in #Drama Class

Eigenproduktion Drama Group

Zusammenspiel aus originalen Szenen und selbstge­schriebenem Stück

– in englischer Sprache –

Europaschule Ostendorf-Gymnasium Lippstadt

Verliebte Teenager, fiese Mitschüler, eine eigenwillige Drama Group, sonderbare Lehrer und schließlich das ungelöste, mysteriöse Verschwinden einer neuen Mitschülerin lassen Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwinden.

Dienstag, 18. Juni 2019, 20 Uhr

Augenblick, verweile doch

– Ein Faust-Projekt –

Klaus Opilik

Europaschule Ostendorf-Gymnasium Lippstadt

Was will Goethe mit seinem „Faust“ eigentlich sagen? Eine Oberstufen-Klasse soll sich mit dem Stoff auseinandersetzen. Langsam nähern die Schüler sich zwischen „Ionenverbindungen“, „Kontinentalplatten“, „DNA“, „Periodensystem“, also dem ganz normalen Schulalltag, dem Kern des Dramas. Auch sie sind ja auf der Suche nach dem, „was die Welt im Innersten zusammenhält“. Mephisto hat also gute Karten, die Wette mit Gott zu gewinnen, als er die Schüler mithilfe seiner Teufelchen lockt, reizt, überredet und verführt. Nur ein Schüler, „Faust“, widersteht den zeitgemäßen „Höllenfallen“…

Montag, 24. Juni 2019, 20 Uhr

Two One-Act American Dramedies

„SELFIE“

„WE ARE MASKS“

– in englischer Sprache –

von Bradley Hayward und Lindsay Price

Gymnasium Schloss Overhagen

Die Studenten einer American High School sind im letzten Jahr ihrer schulischen Ausbildung. Sie analysieren ihre gegenwärtige Situation und schauen in die Zukunft – mit all ihren Bedürfnissen, Sorgen und Vorlieben. Sie verwirklichen sich in ihren Selfies und verbergen sich hinter vorgehaltenen Masken.

Termine