Webcam Rathaus
image

Veranstaltungskalender

Rheinische Philharmonie Koblenz
Rheinische Philharmonie Koblenz

Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Sinfoniekonzert

Kurzinfo:

Hierzulande gehört sie zu den "Lieblingssymphonien".

Hierzulande gehört sie zu den "Lieblingssymphonien". Eine Halbwertszeit scheint ihre Popularität nicht zu haben. Genau genommen rangiert Dvoráks Symphonie "Aus der neuen Welt" bereits seit ihrer New Yorker Uraufführung am 16. Dezember 1893 in den Klassik-Top-Ten. Dem vorausgegangen war Dvo?áks eigener Ruhm als Schöpfer tschechischer Nationalmusik. Mit der Berufung an die New Yorker Musikhochschule erhoffte man sich eine ähnliche Leistung für die amerikanische Musik. Tatsächlich studierte der Komponist dort die Musik der schwarzen Sklaven und Indianer, schuf dann jedoch aus ihrem Geiste neues Tonmaterial, das den Verlaufsgesetzen böhmischer Volkslieder nicht unähnlich war.

Aus Tschechien stammte auch der erste Kontrabass, auf dem Edgar Meyer im Alter von fünf Jahren zu spielen begann. Heute ist er preisgekrönter Virtuose und Komponist und zählt zweifelsohne zu den Besten des Faches. Zuhause ist er sowohl auf klassischen Konzertbühnen wie auch in Country-Music-Locations und Studios in Nashville. Das Violinkonzert verdankt seine Entstehung eher dem Zufall. Meyer und die damals aufstrebende junge Hilary Hahn wirkten 1996 gemeinsam in einer Konzertreihe in New York mit. Im Anschluss an diese Begegnung entstand das Werk 1999 als Auftragsarbeit. Im Januar des Jahres begannMeyer erste Seiten des Soloparts an die Geigerin zu faxen. In der Folge nutzte er jedes Zeitfenster, das ihm sein voller Terminkalender zuließ . So gelangten die Arbeitsabschnitte buchstäblich Seite für Seite, je nach Entstehung, über das Faxgerät in die Hände der Virtuosin. Die offizielle Uraufführung fand am 23. September 1999 in Fargo (North Dakota) statt.

Der russische Geiger Ilya Gringolts widmet sich als gefragter Solist neben dem großen Orchesterrepertoire auch solch selten gespielten sowie zeitgenössischen Werken.Daneben gilt sein künstlerisches Interesse der historischen Aufführungspraxis. Ilya Gringolts konzertierte bereits mit so namhaften Orchestern wie dem Royal Liverpool Philharmonic, dem BBC Symphony, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, dem St. Petersburg Philharmonic, dem Los Angeles Philharmonic, dem Chicago Symphony, dem Melbourne Symphony, dem NHK SymphonyOrchestra, dem Mahler Chamber Orchestra, dem Sao Paulo State Symphony, dem Hallé Orchestra und den beiden Orchestern der SWR. Als Kammermusiker arbeitet er mit Künstlern wie Yuri Bashmet, David Kadouch, Itamar Golan, Peter Laul, Aleksandar Madzar, Nicolas Altstaedt, AndreasOttensamer, Antoine Tamestit und Jörg Widmann zusammen und ist außerdem Primarius des 2008 gegründeten Gringolts Quartetts, das seither mit Auftritten u.a. bei den Salzburger Festspielen, beim Lucerne Festival, dem Menuhin Festival Gstaad oder am Teatro La Fenice in Venedig Erfolge feiert.

Quellen: https://www.kennedy-center.org; https://de.karstenwitt.com/ilya-gringolts; www1.wdr.de; www.pcmsconcerts.org

Ilya Gringolts, Violine
Leitung: Gary Walker
Copland: Appalachian Spring
Meyer: Violinkonzert
Dvorák: Sinfonie aus der Neuen Welt


Der Kartenverkauf beginnt am Montag, 3. Juli 2017.


Abonnementbuchungen sind ab sofort möglich.

TermineUhrzeit
Samstag, 17.03.201818:00 Uhr
PreiseVorverkaufsstellen
Preisstufe 122,00 €
Preisstufe 220,00 €
Preisstufe 318,00 €
Preisstufe 416,00 €

ermäßigt: 11,- / 10,- / 9,- / 8,-

Kulturinformation Lippstadt im Rathaus

Lange Straße 14

59555 Lippstadt

Tel.: 0 29 41 / 5 85 11

Mail: post@kulturinfo-lippstadt.de

Mo bis Fr: 10 bis 18 Uhr

Sa: 10 bis 14 Uhr

VeranstaltungsortVeranstalter
Stadttheater Lippstadt
Feste Sitzplätze
Cappeltor 3
59555 Lippstadt

Städtischer Musikverein Lippstadt e.V.
Dr. Peter Knop, 1. Vorsitzender / Burkhard A. Schmitt, musikalischer Leiter
Geiststr. 2
59555 Lippstadt

Telefon: (0 29 41) 77 225
E-Mail: info@musikverein-lippstadt.de
Webseite: http://www.musikverein-lippstadt.de

Karte und AnfahrtBarrierefreiheit

Anfahrt: Routenplaner aufrufen
Veranstaltung ist behindertengerecht zugänglichFolgende Einrichtungen für Behinderte sind vorhanden:
  • Aufzug
  • Behindertengerechtes WC
Details zur Barrierfreiheit:

Zugang mit Rollstuhl, Behinderten-WC, Stellplätze



Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.

Hauptkategorie:
Unterkategorie:
Tags:
Kalender: Konzerte & Musik, Kultur, Tourismus, Freizeit, Gesundheit, Standardkalender, Stadttheater
   Diese Seite drucken Drucken