Stadtnachrichten
Kulturinformation im Rathaus
TagUhrzeit
Montag:10.00 - 18.00
Dienstag:10.00 - 18.00
Mittwoch:10.00 - 18.00
Donnerstag:10.00 - 18.00
Freitag:10.00 - 18.00
Samstag:10.00 - 14.00

Kulturinfo
Telefon: 02941 / 585 11
Post@kulturinfo-lippstadt.de

\"Junges Theater 2018/19\" - Gewohnt vielseitig

Stefan Hoffmann und Carmen Harms
Stefan Hoffmann und Carmen Harms
Der Flyer „JUNGES THEATER" für die Saison 18 / 19 der KWL Kultur und Werbung Lippstadt ist erschienen und am 29. August gab Carmen Harms (KWL), gemeinsam mit Frank Osinski (Jugend- und Familienbüro der Stadt Lippstadt) und Stefan Hoffmann (Volksbank Beckum-Lippstadt)  einen Überblick über den Spielplan.

Die vergangene Saison war wieder sehr erfolgreich. In 25 Vorstellungen konnten rund 11.000 Besucher verzeichnet und 9 mal ausverkauft vermeldet werden. Wegen der umfangreichen Sanierung steht das Stadttheater mit seinem Großen Haus und seiner Studiobühne nun erst mal nicht mehr zur Verfügung. Die Spielorte der Veranstaltungen des „Jungen Theaters" werden die Aula des Evangelischen Gymnasiums Lippstadt und die Schlossbühne vom Gymnasium Schloss Overhagen sein.

„Eliot und Isabella", „Der kleine Rabe Socke", das „Rotkäppchen", „Die Bremer Stadtmusikanten", „Frau Holle", Reinhard Horn, „Der Zauberer von Oz", die „Weihnachtsbäckerei", „Die Schnecke und der Buckelwal", „Die Gespensterjäger", „Hans im Glück", „Albin und Lila", „Jim Kopf und Lukas der Lokomotivführer", „Die Schöne und das Tier", „Der Grüffelo", die „Ballettschule Mickeleit", das „Aschenputtel" und der „Zwerg Nase" - sie werden in Lippstadt zu sehen sein und möchten mit ihren fröhlichen, spannenden und lehrreichen Geschichten - nicht nur - die jungen Besucher unterhalten.

Für die etwas älteren, jungen Zuschauer werden gleich drei sehr unterschiedliche Stücke angeboten: „Philotes", ein Theaterstück über Realität und Computerspielsucht, die sensible szenische Lesung „Anne Frank - Tagebuch" und eine Neufassung des Shakespeare-Klassikers „Romeo und Julia" in englischer Sprache. Für Zuschauer ab 10 Jahre zeigt das ATZE Musiktheater aus Berlin eine Inszenierung über die Kinderrechtsaktivistin und Friedensnobelpreisträgerin „Malala" und Dagmar C. Weinert lädt zum lyrischen Tanzprojekt „Es ist was es ist" ein.

Erweitert wird das vielseitige Angebot der KWL um den „Mädchenaktionstag", der im Cineplex stattfinden wird und das Kinderkonzert „Die Bremer Stadtmusikanten" des Städtischen Musikvereins.

Mit der Volksbank Beckum-Lippstadt eG hat die KWL seit Jahren einen engagierten Sponsor-Partner für das Kinder- und Jugendtheater an ihrer Seite. Im Rahmen des Pressegesprächs überreichte Stefan Hoffmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Beckum Lippstadt eG, eine großzügige Spende in Höhe von 8.000,- Euro zur Förderung des Jungen Theaters.

Der Kartenvorverkauf beginnt am Freitag, 7. September 2018, ab 10 Uhr in der Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Tel. (0 29 41) 5 85 11 oder post@kulturinfo-lippstadt.de, Mo - Fr 10 - 18 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr.

Sonderöffnungszeiten zu Lippstadt Culinaire Samstag, 8.9.18: 10 - 18 Uhr und Sonntag, 9.9.18: 13 - 18 Uhr

Die Eintrittspreise bewegen sich wieder zwischen 7,- und 11,- Euro.

Downloads zu dieser Seite:
Flyer Junges Theater 18 / 19      [pdf, 11.808,33 Kilobyte]