Zinssenkungsantrag

Allgemeines

Eigentümer, deren Wohnraum mit öffentlichen Mitteln gefördert wurde, können unter bestimmten Voraussetzungen bei der Stadt Lippstadt eine Zinssenkung beantragen.

Darlehen für Eigentumsmaßnahmen, die zunächst zinslos ausgezahlt wurden, sind nach 10 Jahren (für Förderzusagen ab 2002 nach 5 Jahren) mit einem Zinssatz von 6 % jährlich zu verzinsen.

Bei Darlehensnehmerinnen und Darlehensnehmern, deren Gesamteinkommen die Einkommensgrenze nur bis 30% übersteigt, kann auf Antrag die Verzinsung der Darlehen für die Dauer von drei Jahren verringert werden. Die Höhe des Gesamteinkommens der Darlehensnehmerin/ des Darlehensnehmers wird von den zuständigen MItarbeitern/innen der Stadt Lippstadt berechnet und der Wohnungsbauförderungsanstalt - Wfa - bescheinigt.

Die Zinsen können sich von 6 % bis auf 0 % verringern. Die Entscheidung über die Höhe der zu zu zahlenden Zinsen trifft die Wfa. Von dort erhalten Sie einen entsprechenden Bescheid.

Den Vordruck für die Antragstellung auf Zinssenkung finden Sie am Ende der Seite.

 

Notwendige Unterlagen

  • Antrag auf Zinssenkung (Ziffer 1. 5 des Antrages auf Ausstellung des Antrages auf einen Wohnberechtigungsschein;
  • inkommenserklärung für die soziale Wohnraumförderung
  • Einkommensnachweise (z. B. Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Rentenbescheide u. a.)
  • Schulbescheinigungen für Kinder ab dem 16. Lebensjahr
  • Zinssenkungsantrag der WfA

Im Einzelfall können weitere Nachweise erforderlich sein. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Downloads zu dieser Seite: