Trennung, Scheidung

Trennung und Scheidung

Trennung und Scheidung bedeuten oft schwierige Umstände für Sie und Ihre Kinder. Trotz Auflösung der Partnerschaft bleibt Ihre elterliche Verantwortung weiter bestehen.

 

Ihren Kindern ist es eine wichtige Hilfe, wenn Sie weiterhin für sie da sind und  gemeinsam  als Mutter und Vater die Verantwortung ausüben.

 

Kinder brauchen beide Elternteile.

 

Vielen Eltern fällt es nach der Trennung schwer, in erzieherischen Fragen zusammenzuarbeiten. Sie halten es aufgrund der oftmals mit der Trennung einhergehenden Kränkungen und den wirtschaftlichen Verlusten für schwierig, mit dem ehemaligen Partner gemeinsame Erziehungsverantwortung auszuüben. Für das Wohlbefinden Ihres Kindes ist dieses jedoch wichtig.

 

Es ist der Regelfall, dass Eltern auch nach der Scheidung die elterliche Sorge gemeinsam ausüben. Die Kinder wohnen in der Regel aber bei einem der beiden Eltern.

Was bedeutet das praktisch?

Der Elternteil, bei dem sich die Kinder aufhalten, entscheidet über die Angelegenheiten des täglichen Lebens.

 

Dazu einige Beispiele:

 

- Organisation des täglichen Lebens

- Freizeitgestaltung des Kindes

- Kleidung, Versorgung

- Hausaufgaben

- Arztbesuche

 

Angelegenheiten, die von erheblicher Bedeutung für das Kind sind, entscheiden beide Eltern gemeinsam:

 

- Aufenthalt des Kindes

- Kindesunterhalt

- Kindergartenbesuch

- Einschulung und Schulwechsel

- Umgangskontakte

- religiöse Anlässe

 

Wenn Gefahr im Verzug ist, z. B. weil eine Operation sofort dringend notwendig ist, kann jeder Elternteil die erforderlichen Entscheidungen allein treffen.


Zu Fragen und Themen, wie z. B.:

  •  Eltern ihre Kinder auf die Trennung/Scheidung vorbereiten?
  •  
  •  Kinder Trennung/Scheidung erleben?
  •  
  • Sie sich und Ihrem Kind genügend Zeit lassen, sich der veränderten Situation      anzupassen.
     
  • Umgangskontakte zum anderen Elternteil zu gestalten sind
  •  
  • Unterhalt

Probleme lassen sich besser bewältigen, wenn

     

    -     beide Elternteile die Scheidung akzeptieren.

    -     Sie gewillt sind, gemeinsam und einvernehmlich die erforderlichen Entscheidungen für Ihre Kinder zu treffen.

    -     Sie gemeinsam die Verantwortlichkeit Ihrer Elternschaft erleben.

    -     Sie die Intimsphäre und das Leben des/r ehemaligen Partners/der ehemaligenPartnerin respektieren.

    -     Sie geduldig miteinander umgehen bei der Regelung der Angelegenheiten, 
          die Sie im Interesse Ihrer Kinder erledigen müssen.
Downloads zu dieser Seite:
Zuständigkeiten - Straßenverzeichnis      [pdf, 416,38 Kilobyte]