Ehrenamt, Büro für bürgerschaftliches Engagement, ehrenamtlich, bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamtliche, Freiwillige, freiwillig, Engagement

Büro für bürgerschaftliches Engagement

Jeder Dritte in Deutschland tut es schon und noch mehr möchten es gern tun. Aber Viele wissen nicht wie und wo, Andere nicht was sie tun möchten. Und wieder Andere wissen nicht, an wen sie sich wenden können.

Kommt Ihnen das bekannt vor?

Dann zählen Sie möglicherweise auch zu den vielen Menschen, die sich gern ehrenamtlich betätigen möchten. Meistens fehlen aber die nötigen Informationen oder Kontakte. Und manchmal fehlt nur ein kleiner Ruck ...

Daran soll sich in Lippstadt etwas ändern!

Ab dem 1. August 2009 hat die Stadt Lippstadt das Büro für bürgerschaftliches Engagement eingerichtet. Dieses will alle Interessierten über die Möglichkeiten von Ehrenamt oder freiwilligem Engagement informieren. Es möchte Engagementbereite mit Engagementsuchenden vernetzen.

Das Büro für bürgerschaftliches Engagement der Stadt Lippstadt versteht sich als Bindeglied zwischen engagementbereiten Menschen und gemeinnützigen Einrichtungen, Vereinen, Organisationen u. a., die mit Ehrenamtlichen arbeiten wollen.

Ziel ist es, das gemeinsame Mit- und Füreinander zu fördern und den Zusammenhalt der Generationen und die Alltagssolidarität zu verbessern.

Mobiler Einkaufswagen

Zusammen einkaufen gehen, bei Kaffee und Kuchen klönen und auf diese Weise das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Für einige Lippstädter Seniorinnen und Senioren sieht so die regelmäßige Gestaltung des Mittwochnachmittages aus. Denn immer dann nutzen sie den "Mobilen Einkaufswagen" - und das seit stolzen 5 Jahren.


 

Lippstadt braucht Menschen, die bereit sind, ihre Zeit und Fähigkeiten zur Verfügung zu stellen, um durch unbezahlbar wertvolle Leistungen eine soziale Gesellschaft zu erhalten und zu fördern.

Sind Sie bereit, sich zu engagieren?

Hier finden Sie einige Beispiele für interessante ehrenamtliche Tätigkeitsfelder!


 
Projekt LiSeKind

Wir suchen Sie als "Leih-Oma/Leih-Opa"! Haben Sie Freude am Umgang mit Kindern? Leben Ihre Enkel zu weit weg? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Zeit sinnvoll mit Kindern zu verbringen. Sprechen Sie uns an! Ihr "Leih-Enkel" freut sich auf Sie!


 
Alle haben großen Spaß!

Lippstädter FamilienbegleiterInnen (Projekt LiFaBI) sind engagierte Menschen in Lippstadt, die sich ehrenamtlich für Familien einsetzen, sie begleiten und unterstützen.


 
Preisverleihung NRW Bank

Der „Mobile Einkaufswagen", der Woche für Woche durch Lippstadt fährt, ist ein gutes Projekt. Soviel steht für die Beteiligten vor Ort längst fest. Jetzt hat das Projekt auch auf überregionaler Ebene Anerkennung gefunden. Beim 4. „NRW.BANK.Ideenwettbewerb für Kommunen" wurde der „Mobile Einkaufswagen" als eines von 14 kommunalen Projekten ausgezeichnet.


 
Spazierpaten und Organisatoren des Projektes

Auf Einladung des Kreissportbundes Soest e. V. und des „Büros für bürgerschaftliches Engagement" der Stadt Lippstadt trafen sich zum ersten Mal die „Spazierpaten" aus Lippstadt mit ihren Kollegen/innen aus Bad Sassendorf zu einem Erfahrungsaustausch.


 
Busbegleiter

Die Idee für das Projekt ist im Rahmen des Bundesprogramms "Aktiv im Alter" im November 2008 entstanden.
Ziel ist die Unterstützung von älteren Menschen bei der Nutzung von Linienbussen. Es ist eine Kooperation der Stadt Lippstadt mit dem Verkehrsbetrieb Ruhr-Lippe Gesellschaft (RLG).


 
Sind Sie ein Mensch, der engagiert ist und gerne die Interessen Anderer wahrnimmt? Hier finden Sie weitere Informationen zum Ehrenamt als rechtlicher Betreuer ...
 
Links und weitere Informationen zu dieser Seite:
Downloads zu dieser Seite: