Senioren, Busbegleiter, Busbegleitung, Bus, Ehrenamt, ehrenamtlich, freiwillig

Projekt Busbegleiter

Die Idee für das Projekt ist im Rahmen des Bundesprogramms „Aktiv im Alter" im November 2008 entstanden.
Ziel ist die Unterstützung von älteren Menschen bei der Nutzung von Linienbussen. Es ist eine Kooperation der Stadt Lippstadt mit dem Verkehrsbetrieb Ruhr-Lippe Gesellschaft (RLG).


BUSBEGLEITER

geben Hilfestellung
-   beim Einsteigen
-   beim Heben von Einkäufen in den Bus und wieder hinaus
-   bei der Mitnahme von Rollatoren im Bus

achten darauf wann die gewünschte Haltestelle erreicht                                ist und sorgen ggf. für das Anhalten des Busses
geben Fahrplanauskünfte

werden auf die Tätigkeit vorbereitet durch

-   eine Einführung in die Technik eines Linienbusses 
-   eine Schulung zu Fahrplanauskünften
-   eine Einführung in die Grundkenntnisse der "Ersten Hilfe"

Busbegleiter sind an ihren Westen mit der Aufschrift "Senioren-Busbegleiter/Stadt
                              Lippstadt - RLG" zu erkennen.

Busbegleiter fahren an den Markttagen Mittwoch und Samstag sowie am 
                              2. Donnerstag im Monat (Krammarkt)
auf den Lippstädter Stadtbuslinien in Richtung:

-   Wohnpark-Süd - Landsberger Straße (Linie C 1),
-   Pappelallee - Landsberger Straße (Linie C 2),
-   Cappel (Linie C 3),
-   Lipperbruch und Bad-Waldliesborn (Linie C 4),
-   Lipperode (Linie C 5),
-   Eickelborn (Linie R 66)

mit.

Busbegleiter in Aktion

Wer hätte das gedacht? Als sich die Stadt Lippstadt im Jahr 2009 am Bundesprojekt „Aktiv im Alter" beteiligte, entstand in diesem Zusammenhang die Idee, das Projekt Senioren-Busbegleiter aus der Taufe zu heben.


 
Links und weitere Informationen zu dieser Seite: